Jahresrückblick 2011

“2012 wird uns stark machen“

- Im letzten Jahr ist bei komma,tec redaction eine Menge passiert. Wenn wir 2011 in Zahlen betrachten, konnte der Umsatz etwas mehr als verdoppelt werden. Die Firma ist bis heute stetig gewachsen, nur bislang noch nie in diesem hohen Maße. „Wir freuen uns sehr und sind stolz auf unsere Leistungen und Projekte, die wir umgesetzt haben. 2011 hat uns groß gemacht, 2012 wird uns stark machen“, so Fabian Scholz, Geschäftsführer der komma,tec redaction GmbH. von Florian Rotberg

Fabian Scholz / Kommatec

Fabian Scholz / Kommatec

Einer der wesentlichen Gründe des Erfolgskurses ist der Zuwachs von neuen Mitarbeitern. komma,tec redaction hat das Team in den Bereichen Softwareentwicklung, Vertrieb, Marketing und Kreation weiter ausgebaut und treibt somit nicht nur die Weiterentwicklung des Kerngeschäftes voran, sondern setzt in Zukunft auch auf eine einheitliche und starke Kommunikation nach außen. Durch den Aufbau eines Kreativteams bietet komma,tec redaction seinen Kunden ab sofort auch die Möglichkeit sich professionellen Content erstellen zu lassen, um somit jegliche Lösungen, die mit Digital Signage zu tun haben, aus einer Hand zu bekommen. „Wir haben somit den Sprung geschafft uns von der klassischen Software-Butze zu entfernen hin zu einer Fachagentur für digitale Kommunikation“.

invidis Jahresrückblick 2011

invidis Jahresrückblick 2011

Durch die Verstärkung im Vertrieb und im Innendienst gelang es 2011 erstmals ein Projekt umzusetzen, das mit der bundesweiten Installation einer großen deutschen Möbelhauskette einher ging. Sehr erfolgreich war unter anderem auch die Installation des ersten interaktiven Info-Terminals mit Touch-Funktion bei der Hamburger Sparkasse. Das bedeutet für komma,tec redaction ein Rollout im Jahr 2012.

Das letzte Jahr hat erneut bewiesen, dass man am besten auf Wachstumskurs segelt, wenn man mit starken Partnern im B2B-Bereich zusammen arbeitet. Es bedeutet aber auch, dass wir uns mit der Eigenkreation von Software, Content und Technik die höchste Flexibilität für den Kunden bewahren. Viele Geschäfte entstehen durch gute Kontakte, die man jedoch nur bekommt, wenn man sich breit und häufig genug auf dem Markt präsentiert. „Es ist erstaunlich immer wieder zu beobachten, wie viele Geschäfte nur durch die Umsetzung eines guten Marketings zu Stande kommen. Es hat auch bei uns etwas gedauert bis es Klick gemacht hat, aber die Botschaft, dass es ohne neue Medien und verstärkte Kommunikation nicht mehr geht haben wir verstanden“, gibt Fabian Scholz stolz zu.

2012 wird es aufgrund des Wachstums weitere Investitionen geben. Innerhalb Hamburgs wird die Firma in größere Räumlichkeiten ziehen, um auch in diesem Jahr die Teams noch weiter zu verstärken. Weiterhin wird es eine Fläche geben, auf der Kunden und Interessenten sich die Lösungen und Produkte live anschauen können. Weiterhin wird im Laufe des Jahres die dritte Version der Software Display Star auf den Markt kommen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>