CES 2012

Sony präsentiert LED-Display Prototyp

- Der japanische Hersteller will die Zukunft bei TV-Display auf der Messe in Las Vegas zeigen. Das „Crystal LED Display“ ist das erste 55 Zoll große selbst leuchtende Display, das Leuchtdioden (LEDs) als Lichtquelle nutzt. Damit setzt Sony derzeit mit Blick auf die Consumer- und die Profi-Welt zwei technische Wege –Ausgang offen: OLED und Crystal LED. von Florian Rotberg

Mit dem 55-Zöller zeigt Sony die nächste Display-Generation

Mit dem 55-Zöller zeigt Sony die nächste Display-Generation

Während Sony Professional seine Rückkehr zur Amsterdamer ISE vorbereitet (invidis berichtete), tut sich auch auf der Consumer-Messe etwas. Full HD soll optisch noch besser rüberkommen. Mit höheren Kontrasten, mehr Farben und hellerem TV-Bild präsentiert Sony das erste „Crystal LED Display“ in 55 Zoll auf der CES in Las Vegas. Auf der Messe zeigt Sony einen Full-HD Prototypen mit einer Bilddiagonalen von 140 cm. Der Fernseher verfügt über das erste 55 Zoll große selbst leuchtende Display, das Leuchtdioden (LEDs) als Lichtquelle nutzt.

Normalerweise wird das LC-Display von LEDs im Rahmen oder auf der Rückseite des TV-Geräts angestrahlt. Bei dem Prototypen von Sony leuchtet das Display von allein – mit den Dioden als Lichtquelle. Das von Sony selbst entwickelte „Crystal LED Display“ nutzt für jedes einzelne Pixel kleinste Leuchtdioden, jedes in den Farben Rot, Grün und Blau (RGB). Das sind insgesamt rund 6 Millionen Dioden für einen Full HD-Fernseher. Die RGB LED sind als Lichtquelle direkt auf der Vorderseite des Displays angebracht. So wird das abstrahlende Licht optimal genutzt. Die Bilder bieten laut Sony einen deutlich höheren Kontrast – sowohl in heller als auch in dunkler Umgebung. Die Skala der darstellbaren Farben ist größer im Vergleich zu herkömmlichen Displays. Die Reaktionszeit des Fernsehers, also die Zeit, die er benötigt um von einem Bild zum nächsten zu wechseln, ist deutlich kürzer.

Außerdem ist die Bildqualität mit der neuen Technologie nicht mehr abhängig vom Blickwinkel. Auch von der Seite bleibt das Bild scharf und kontrastreich.

Das im Rahmen der CES gezeigte Modell verfügt über rund dreieinhalb mal höheren Kontrast bei hellem Umgebungslicht von rund 100 Lux. Die Farbskala ist rund 1,4-mal größer und die Reaktionsgeschwindigkeit des Displays rund zehnmal höher als bei den BRAVIA LCD-Fernsehern, die Sony 2011 auf den Markt gebracht hat.

Anwendungsmöglichkeiten für die neue Technologie sieht Sony sowohl im Professional- als auch im Consumer-Bereich. Die Entwicklung des „Crystal LED Display“ wird parallel zu der von OLED Displays vorangetrieben. Wann die „Crystal LED Display“-Technologie marktreif sein wird, ist derzeit noch offen. (tk)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.