Displays

Neue Touch Panels von AMX

- AMX zeigt vom 15. – 20. April 2012 auf der Light & Building in Frankfurt Neues aus den  Bereichen Digital Signage und IPTV sowie Medien- und Signalsteuerung. Nachwuchs bekommt vor allem die Modero-Reihe. von Thomas Kletschke

Neue Touch Panels der Modero-X-Serie von AMX

Neue Touch Panels der Modero-X-Serie von AMX

Deutschlandpremiere hat die neue Touch Panel-Generation der Modero-X-Serie: Die neu konzipierte Bedienoberfläche und das ergonomische Design der Modero-X Touch-Panels erlauben Anwendern das zeitgleiche Ausführen einer Vielzahl von Anwendungen und ermöglichen es, die Anforderungen der DIN EN ISO 9241 an die Usability umzusetzen. Das flache Design und die rahmenlose Glasoberfläche sollen zum neutralen modernen Äußeren aller Panorama- und Widescreen Touch-Panels der Modero-X-Serie beitragen.

Außerdem werden die neuen HydraPort-Kabelanschluss-Systeme gezeigt. Die drei neuen Modelle (für 6, 9 oder 12 Module) zur Einbaumontage passen sich nahtlos jeder Oberfläche an. Auf einfache Weise können Laptops, Projektoren, DVD-Player und andere Mobile Devices über Anschlussmodule für Audio, Video, Ethernet, USB und Netzanschluss angeschlossen werden. Die im Modulkonzept enthaltenen Tastenbedienfelder mit teilweise integriertem Controller erweitern die Bedienmöglichkeiten am Tisch oder Pult und geben dem Planer zusätzliche Möglichkeiten, kundenspezifische Anforderungen an die Bedienung umzusetzen.

Ebenfalls vorgestellt werden neue Produkte der Enova-Reihe: Die All-in-One-Präsentationskreuzschienen Enova DVX und das Multiformat-Kreuzschienensystem Enova DGX kombinieren alle Komponenten, die zum Steuern oder Automatisieren einer Umgebung benötigt werden. Das Multiformat-Kreuzschienensystem Enova DGX etwa verteilt analoge und digitale Video- und Audiosignale einschließlich HDCP-geschütztem Inhalt, sowie zusätzlich Steuerung, Ethernet und Stromversorgung über 100 Meter über ein einziges Standard Twisted-Pair-Kabel. Hierbei handelt es sich um eine Lösung zur durchgehenden Verteilung von HDMI-Signalen mit HDCP ohne Unterbrechung und Beschränkungen. Die redundanten Netzteile sowie die Möglichkeit, Änderungen und Erweiterungen im laufenden Betrieb vornehmen zu können (Hot Swap), sollen das Gerät für den Einsatz in Bereichen mit hoher Verfügbarkeitsanforderung und schnellstmöglicher Wiederherstellungszeit prädestinieren.

Verwandte Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>