OVAB Digital Signage Conference Munich

Große Bühne für moderne Medientechnik

- Auf der 8. OVAB Digital Signage Conference Munich wurde nicht nur über Digital Signage diskutiert – moderne AV- und Displaytechnologien wurden auch zur Präsentation auf der Bühne und rund um die Veranstaltung benötigt. von Thomas Kletschke

LG ShineOut-Displays, Sonus audioFoucs, auf Unicol-Trolley bei der OVAB Digital Signage Conference Munich (Foto: Anna Olivia Weimer)

LG-Displays, Sonus audioFocus und Unicol-Trolley bei der Konferenz (Foto: invidis)

Mit zwei Modellen des 3-Chip-Installationsprojektors PH1400U (jeweils 1.920 x 1.200p Auflösung und 13.500 ANSI-Lumen leuchtstark) von NEC wurde die etwa 20m² große Präsentationswand bespielt. Natürlich wurde dabei Edge Blending genutzt, um die zu einem Bild zusammengefügten Inhalte, aus beiden Quellen, nahtlos und ohne Verfälschung bei Helligkeit und Farbe darstellen zu können.

Dabei wurden Live-Inhalte eingespielt, wie die Bilder, die der Kameramann vor Ort von Sprechern und Diskussionsteilnehmern einfing. Zudem konnten auf dem gleichen Weg auch die Power Point-Präsentationen live auf die Leinwand gebracht werden, die die Vortragenden für spannende Cases „gebaut“ und zur Verfügung gestellt hatten.

Filled conference room at the invidis Keynote 2014 (Image: Anna Olivia Weimer)

Filled conference room at the invidis Keynote 2014 (Image: Anna Olivia Weimer)

Ebenfalls auf der Bühne waren drei 550 cd/m² starke Displays von Samsung im Einsatz, Modell ME75C, die als Mini Video Wall dienten. Die 75″ großen Full HD-Displays mit LED-Backlighting waren am linken Bühnenrand aufgestellt und wurden im Hochkant-Format bespielt. Dafür kam ein Giada G320-Mediaplayer von Concept zum Einsatz, der durchaus auch die doppelte Menge an Displays hätte versorgen können. Der Content sowie die natürlich notwendige Software stammten von Navori.

Wer außerhalb der Vortragssäle etwas von den Diskussionen und Panels mitbekommen wollte, konnte sich auch auf die Übertragung in die Palmenhalle verlassen. Auf zwei transreflektiven LG ShineOut-Displays vom Typ LG 55WX30MW wurden die Inhalte auch in der teilweise von hellem Tageslicht erleuchteten Halle bei 700 cd/m² dargestellt. Auf dem Unicol Avecta Twin Display Trolley waren die Displays standfest untergebracht – und konnten dennoch mobil eingesetzt werden.

Ohne Ton keine Konferenz: Entsprechend konnten sich Zuschauer vor den beiden 55-Zöllern von LG über die audioFocus-Soundystem von Sonus informieren, die nur im Blickfeld der beiden Schirme den Ton abspielte. Die Video-Informationen – also Bild und Ton – wurden über Liondatas AVX-Broadcaster IP  ausgeliefert.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.