Messen

So inszenierte Nokia Technologie auf dem MWC 2015

- Auf dem Mobile World Congress 2015 zeigte Nokia vom eigenen Tablet N1 über Predictive Marketing-Lösungen bis zu kommenden Mobilfunkstandards wie 5G und LTE Advanced, dass man immer noch State of the Art drauf hat. Bei der Präsentation setzte die finnische Tech-Company unter anderem auf eine spektakuläre interaktive 3×15 Video Wall. von Thomas Kletschke

Nokias interaktive Display Wand auf dem MWC 2015 (Foto: Nokia)

Nokias interaktive Display Wand auf dem MWC 2015 (Foto: Nokia)

Der Mobile World Congress 2015 fand Anfang März in Barcelona statt. Wie in jedem Jahr einer der Top-Events der Branchenunternehmen. Auch Nokia setzte mit einem großen Messestand auf die Kommunikation mit den Fachbesuchern aus aller Welt. Neben den ausgestellten Lösungen wird dabei auch Bewegtbild-Content gezeigt.

Besucher am Nokia-Stand in Barcelona (Foto: Nokia)

Besucher am Nokia-Stand in Barcelona (Foto: Nokia)

In diesem Jahr war die Präsentation besonders spektakulär – installiert wurde beispielsweise eine interaktive 3×15 Video Wall von 18 m Breite und mit einer Gesamtauflösung von 28.800 x 3.240 p. Als Software setzte Nokia SmartPerform ein – das zweite Mal in Folge, dass Nokia die gesamten digitalen Präsentationssysteme am eigenen Stand mit der Software bespielte.

Die vormals von ICT entwickelte und angebotene Software wurde inzwischen in die eigenständige neue Gesellschaft Immersion7 ausgelagert; ICT und die neue SmartPerform-Mutter kooperieren auch immer noch.

Auch Nokia hat längere Bande zu dem Software-Lieferanten: Seit 2013 setzen die Finnen auf die Software. Per Multitouch konnten die Nokia-Berater auf dem MWC 2015 parallel mit SmartPerform auf unterschiedliche Demos und Präsentationen zugreifen und so die Kunden und Interessenten informieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.