Barco Escape

Barco setzt auf 270° Cinema – Jerry Bruckheimer macht mit

- Im Bereich Digital Cinema möchte Barco ein neues Panorama-Format etablieren: In derzeit insgesamt sieben Kinos in Belgien und den USA setzt man auf 270°-Projektion von Filmen. Da der Content eigens produziert werden muss, kooperiert man mit Hollywood. von Thomas Kletschke

Kino mit Barco Escape-Leinwänden (Foto: Barco Escape)

Kino mit Barco Escape-Leinwänden (Foto: Barco Escape)

Großes Kino – oder doch ein Nischen-Ansatz, der sich nicht durchsetzen wird? Immerhin, wenn man mit Fox ein erstes der großen Studios begeistern kann, und dann noch Jerry Bruckheimer mit ins Boot holt, ist das schon mal was. So geschehen mit Barco.

Seit 2014 möchte Barco das neue Barco Escape im Markt etablieren, ein Format für 270° Digital Cinemas, bei denen es eine Front-Leinwand sowie zwei Seiten-Leinwände gibt. Dabei handelt es sich also eher um den audiovisuellen Rundumschlag, denn um Breitwand-Kino. Bisher wurden in den USA fünf und in Belgien zwei Kinos nach dem neuen Panorama-Standard ausgerüstet.

Wie bei anderen Spezialformaten – erinnert sei an die diversen IMAX-Varianten – muss der Content extra hergestellt werden. Im Herbst 2014 gab es erste Vorführungen von Testfilmen, etwa eine 10 Minuten-Variante aus The Maze Runne, in dem neuen Barco-Format.

Jetzt hat man Jerry Bruckheimer überzeugen können, der mit seiner Filmproduktion nicht nur jede Menge an Oscars, Golden Globes und ähnliche Awards in Serie sammelt, sondern auch für entsprechende Umsätze mit so unterschiedlichen Formaten wie CSI (TV), Flashdance, Beverly Hills Cop, Black Hawk Down oder Pirates of the Caribbean steht.

Seine Company Jerry Bruckheimer Films ist jetzt dem Advisory Board von Barco Escape beigetreten. Zudem soll baldmöglichst ein neuer Film aus der Bruckheimer-Schmiede sowie einer seiner Klassiker – hoffentlich ist es nicht Top Gun – im 270°-Format produziert und gezeigt werden.

Auch die Barco-Kooperation mit 20th Century Fox geht in diesem Jahr in die nächste Runde: Am 18. September 2015 soll der zweite Teil von The Maze Runner ebenfalls in Teilen in Barco Escape vorliegen; dann wird es eine 20 Minuten lange Sequenz sein.

Insgesamt möchte Barco – ebenfalls bis Herbst 2015 – weitere Kinos mit dem System ausrüsten, 25 sollen es sein. Bisher sind Kinepolis (Belgien) und Cinemark (USA) auf Seiten der Kinobetreiber die Kooperationspartner.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.