Korea

Digitalisierung von Bushaltestellen in Seoul

- In Südkoreas Hauptstadt Seoul werden die Digital Signage-Systeme im Nahverkehrsnetz modernisiert. Insgesamt 300 neue interaktive Touch-Screens werden für interaktive Bus Information Terminals eingesetzt. von Thomas Kletschke

Seoul - neue Bushaltestelle mit Touchscreen (Foto: Zytronic)

Seoul – neue Bushaltestelle mit Touchscreen (Foto: Zytronic)

Abgelöst werden damit nicht-interaktive Digital Signage-Systeme. Mit den neuen interaktiven Screens an den Bushaltestellen kann auch der Content – primär nutzwertige Echtzeit-Inhalte für Pendler sowie Digital-out-of-Home-Werbung – ansprechender gestaltet werden.

Installiert werden insgesamt 300 interaktive 46″ Displays, die mit Touch-Technologie von Zytronic arbeiten. Am Projekt beteiligt sind Zytronics lokaler Distributor DTH Co. Ltd. sowie der auf Transportation spezialisierte Dienstleister Sane Co. Ltd.; als Touch-Technologie kommt PCT zum Einsatz. In dem Projekt fiel die Wahl auf Projected Capacitive, nachdem man zuvor andere Touch-Optionen wie IR getestet, aber verworfen hatte.

Mit PCT wollen die Betreiber im Außeneinsatz – größere Temperaturunterschiede und Regen, Schnee sowie Sonne während des Jahresverlaufs – eine lange Lebensdauer und Haltbarkeit erreichen. Verwendet werden PCT-Sensorik und Touch Controller (ZXY 100) von Zytronic, die hinter einem 8 mm dicken Schutzglas angebracht sind. Beschädigungen wie Kratzer, Verschmutzungen sowie Feuchtigkeit und weitere Umwelteinflüsse sollen der Touch-Funktionalität so nichts anhaben können.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.