Retail-Netzwerke

Finnischer Alkohol-Monopolist Alko setzt auf Digital Signage

- Der schwedische Digital Signage-Spezialist Zetadisplay hat in Finnland einen Neukunden gewinnen können: Mit dem staatlichen Spirituosen-Retailer Alko Oy hat Zetadisplay nun einen umfassenden Vertrag geschlossen. von Thomas Kletschke

Alko-Store in Finnland (Foto: Alko)

Alko-Store in Finnland (Foto: Alko)

O‘ zapft is‘: Nach einem erfolgreichen Pilot-Test haben Alko und Zetadisplay nun einen umfassenden Vertrag geschlossen, der die Lieferung von Digital Signage-Systemen inklusive Zetas eigener Software einschließt, so der schwedische Digital Signage-Spezialist in einer Investor Relations-Meldung.

Ob es sich dabei um einen kompletten nationalen Roll out handelt, geht aus der Meldung nicht hervor. Allerdings dürften zumindest die größeren Shops sowie die Bestellpunkte in anderen Supermärkte zeitnah ausgestattet werden.

Alko Oy – eine Aktiengesellschaft in Staatsbesitz – hält seit 1932 das Monopol auf den Spirituosenhandel in Finnland. Der Handel mit Hochprozentigem ist ein lukratives Geschäft: Mit einem Umsatz von zuletzt gut 1,18 Milliarden Euro und Gewinnen von 40 Millionen Euro ist Alko ein Schwergewicht im finnischen Lebensmitteleinzelhandel.

Über das ganze Land verteilt, betreibt Alko insgesamt 350 größere Stores sowie 107 kleinere Verkaufsstellen. Letztere sind meist Bestellpunkte, die sich in anderen Supermärkten befinden – würden sich also sehr gut für die Installation von Touch-Terminals zur Bestellaufnahme eignen.

Beim Piloten hatte Alko in seinem Shop an der Eteläinen Esplanadi in Helsinki LED-hinterleuchtete Digital Signage-Screens ebenso testen lassen, wie interaktive Touchscreens. Mit Digital Signage könnte Alko die Konkurrenz versuchen, besser in den Griff zu kriegen. Denn viele Finnen kaufen Alkohol im Nachbarland Estland ein, das von Helsinki aus mit der Fähre schnell erreichbar ist. Neben dem eigenen Produktportfolio wird Alko via DS also auch die eigenen Services herausstreichen.

Bei dem Projekt kommen sowohl Zetadisplay sowie die finnische Marketmedia zum Zuge. Im März diesen Jahres hatte Zeta die Firma Marketmedia erworben. Zetadisplay beschäftigt momentan 50 Angestellte und ist in fünf Ländern mit Sales Offices vertreten. Neben Finnland und Schweden sind dies Norwegen, Dänemark, Estland sowie die Niederlande.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.