Österreich

Mediaagenturen kritisieren Epamedia-Pakete – Agentur-Mann Bokesz wechselt zum Außenwerber

- Das crossmediale Werbeprodukt von Epamedia und ATV stößt auf Kritik der Mediaagenturen. Gegenüber invidis bezeichnet der Verband IGMA es als „befremdlich“, dass die Agenturseite ausgeschlossen wird. Pikanterweise heuert mit Thomas Bokesz bald ein Crossmedia-Experte bei Epamedia an, der von der MediaCom wechselt. Er verantwortet als Director Client Service & Marketing die Kundenberatung sowie die strategische Planung und operative Steuerung sämtlicher Marketingaktivitäten. von Thomas Kletschke

Wechsel zu Epamedia - Thomas Bokesz wird Director Client Service & Marketing (Foto: Epamedia)

Wechsel zu Epamedia – Thomas Bokesz wird Director Client Service & Marketing (Foto: Epamedia)

Wie kürzlich berichtet, können Werbungtreibende in Österreich nun crossmedial in TV und via Out-of-Home werben. Möglich macht das ein von ATV und der Epamedia gelaunchtes Angebot, das sich direkt an die Kunden wendet.

Gebucht werden können Pakete, bei denen Plakate und TV-Spots gebündelt werden. Diese Kooperation zwischen dem TV-Sender und dem Außenwerber stößt auf wenig Gegenliebe bei den Agenturen. Denn die Interessensgemeinschaft der Media Agenturen (IGMA) meldet sich jetzt zu Wort, antwortet auf eine Presseanfrage der invidis-Redaktion.

In einer freien Marktwirtschaft sei es jedem Teilnehmer freigestellt – und somit legitim – Angebote unterschiedlichster Art, demnach auch Kooperationsangebote, zu gestalten, so der Vorstand der IGMA in einem Statement. „Befremdend ist lediglich, dass das vorliegende Angebot nur Direktkunden zur Verfügung gestellt wird und die Media Agenturen explizit ausgenommen werden“, heißt es weiter.

In der IGMA sind die Dickschiffe der Branche ebenso vertreten, wie kleinere Anbieter. Insgesamt 20 Agenturen haben sich in der IGMA zusammengeschlossen. Dem von Präsident Peter Lammerhuber (GroupM) und Vizepräsidentin Susanne Koll (OMG) geführten Vorstand gehören insgesamt sieben Vertreter an. Das Gremium komplettieren Joachim Feher (MediaCom),  Elisabeth Ochsner (IPG/UM PanMedia), Erwin Vaskovich (VivaKi), Sascha Perndl (Initiative) und Andreas Weiss (DentsuAegis).

Beim Außenwerber Epamedia gibt es aktuell eine neue Personalie, die ein Indiz sein könnte, dass Epamedia – ohne Agenturen – noch näher an die Kunden rücken möchte: Thomas Bokesz startet Mitte Juni 2015 als Director Client Service & Marketing beim Außenwerber. Bokesz, der über einen MBA verfügt, war zuletzt Investment Director bei Österreichs größter Mediaagentur MediaCom. Der 43-Jährige ist in der neu geschaffenen Funktion für die Kundenberatung sowie die strategische Planung und operative Steuerung sämtlicher Marketingaktivitäten der Epamedia verantwortlich.

Von 2012 bis Mai 2015 baute Bokesz bei der Mediaagentur MediaCom ein 27-köpfiges Team auf und leitete als Investment Director genau die Abteilung, die für die crossmedialen Planungs- und Einkaufsagenden der Mediengattungen Print, Out-of-Home, Infoscreen und Online zuständig ist. Die Außenwerbung ist ihm nicht fremd: Zuvor sammelte Bokesz als Productmanager beim Außenwerber Ankünder Erfahrungen. Davor leitete er eine steirische Kommunikationsagentur, arbeitete einige Jahre beim ORF sowie der ORF-Enterprise im Bereich Marketing, wo er unter anderem Sponsoring- und Eventmarketingaktivitäten verantwortete.

Epamedia-Geschäftsführerin Brigitte Ecker äußert sich in einem Statement so zum Neuzugang: „Ich freue mich sehr, dass wir Thomas Bokesz für die verantwortungsvolle Position als Director Client Service & Marketing gewinnen konnten. Mit seinem fundierten Know-How und seiner Erfahrung auf Medien-, Vermarkter-, Kreativ- und Agenturseite und seinem dadurch vorhandenem Rundumblick wird Bokesz einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung unserer Unternehmensstrategie leisten.“

Thomas Bokesz wechselt gerne in Richtung Out-of-Home: „Wieder am Trendmarkt Außenwerbung mitwirken zu dürfen, ist eine spannende Herausforderung, denn genau dieser unterschätze Markt hat durch optimale Stellenauswahl als auch durch effiziente Servicierung der Kunden enormes Potenzial. Ich freue mich, gemeinsam mit einem hoch motivierten Team die Marke Epamedia weiter zu entwickeln und den bereits begangenen Weg der kreativen Neupositionierung mit Ideen und Impulsen zu verstärken.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.