Displays

Stretched Displays in 28″ und 38″ – BenQ erweitert Portfolio

- Anfang des Jahres hatte BenQ ein 38″ Bar Type-Modell gezeigt. Inzwischen hat der Hersteller nachgelegt und ein zweites lichtstarkes stretched Display in 28″ auf den Markt gebracht. Beide Ultra Wide-Modelle sind aktuell beim Distributor Kern &; Stelly bestellbar. von Thomas Kletschke

Bar Type-Screens in der U-Bahn (Foto/ Rendering: Ben Q)

Bar Type-Screens in der U-Bahn (Foto/Rendering: Ben Q)

Auf der ISE 2015 hatte BenQ das Modell BH380 in einem QSR-Szenario gezeigt. Jetzt ist mit dem BH280 ein kleinerer Bruder hinzugekommen. Beide Screens sind für 24/7-Einsätze konzipiert und können im Portrait- sowie im Landscape-Modus betrieben werden.

Mit den Sonderformaten lassen sich zum einen besonders aufmerksamkeitsstarke Inszenierungen umsetzen. Das 38″ Modell bringt ein Seitenverhältnis von 32:9 mit (1.920 x 545 p). Das Modell mit der kleineren Bilddiagonale verfügt über ein Seitenverhältnis von 16:3 (1.920 x 358 p).

Bei den nutzbaren Blickwinkeln können beide Modelle mit 178° (hor./vert.) aufwarten. In Punkto Luminanz unterscheiden sich die Screens geringfügig, wie ein Blick ins Datenblatt zeigt. Der 38-Zöller bringt es auf einen Luinanzwert von 800 cd/m² (Kontrast: 4.000:1, Anti-Glare Coating (Haze 11%), 3H). Das 28″ Modell erreicht 700 cd/m² (Kontrast: 3.000:1, Super Clear Coating, 3H).

Das Gehäuse der beiden Displays ist jeweils aus Metall gefertigt (Gehäusefarbe: schwarz). Dadurch soll eine längere Haltbarkeit als bei Verwendung eines Kunststoffgehäuses erreicht werden. Die Lebensdauer des BH380 und des BH280 beträgt laut Hersteller jeweils 50.000 Stunden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.