Fiat 500 Digital Signage

Persönlicher digitaler Parkassistenz – ein Kinderspiel

- Im Frühjahr realisierte Leo Burnett für den Kunden Fiat Deutschland eine nette Aktion in der Frankfurter Innenstadt. Mit Hilfe einer Videowall, Ultraschallsensoren und kreativem Konzept verwandelten die Werber von Fiat einen öffentlichen Parkplatz in eine digitale Spielwiese. von Peter Beck

Digital Signage assisted Parking (Screenshot Youtube)

Digital Signage assisted Parking (Screenshot Youtube: invidis)


Ziel des Projekts war es die neue Einparkhilfe des Fiat 500 so realitätsnah wie möglich zu zeigen. Dazu wurde an einem öffentlichen Parkplatz eine DooH-Videowall an der angrenzenden Hauswand installiert. Ergänzt durch Sensoren an beiden angrenzenden Autos und einigen selbstprogrammierten Skripten visualierten verschiedene Fahrertypen auf der Videowall den aktuellen Abstand zum nächsten Fahrzeug.

Auch wenn die Videowall nur temporär aufgestellt wurde und so sicherlich keinen Regenschauer überleben würde, ist das Konzept einfach aber sehr wirkungsvoll. Wir würden uns mehr solche Digital Signage basierten Konzepte wünsche. Es muss ja nicht immer alles neu programmiert werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.