IFA 2015

Ambiglow, QD und Curved – was Philips im Köcher hat

- Anfang September will die IFA 2015 in Berlin sowohl B2C-Kunden wie Branchenprofis mit Neuem begeistern. Auch Hersteller Philips wird in Berlin einige Premieren aus dem Bereich TV und Displays zeigen. von Thomas Kletschke

Neuer 34-Zöller BDM3490UC (Foto: Philips)

Neuer 34-Zöller BDM3490UC (Foto: Philips)

Vom 4. bis 9. September 2015 wird die Messe stattfinden. Philips wird am Stand in Halle 22 präsent sein. Angekündigt sind nun verschiedene Neuheiten – so auch der erste Curved Monitor von Philips, ein 34″ Modell mit Quad HD Auflösung.

Der Screen des neuen Modells BDM3490UC soll mit einer schmalen Einfassung daherkommen. Das Display im Ultra Wide-Format löst mit 3.440 x 1.440p auf.

Eine Europapremiere gibt es auch am Stand zu sehen. Philips hat einen 27-Zöller angekündigt, der mit einem IPS-ADS-Adobe-RGB-Display mit Quantum Dot Color IQ daherkommt. Welcher Farbraum wie genau abgedeckt wird, hat der Hersteller noch nicht kommuniziert. Allerdings soll der Screen „50 % mehr Farben als herkömmliche LED“ liefern.Der Energieverbrauch bei Quantum Dot Colour IQ soll um 25 % geringer sein, als bei vergleichbaren Technologien.

Wer Philips kennt, weiß, dass Ambeint Lighting immer wieder eine Rolle auch im Portfolio an TVs und Displays spielt. Enstprechend hat der Hersteller eine weitere Ankündigung parat. Die Ambiglow Plus Base feiert auf der IFA ebenfalls Europapremiere. Dieses Feature kreiert einen mit den Bildschirminhalten synchronisierten Lichtkranz auf und um den Sockel.

Auch bei ausgeschaltetem Display leuchtet die Ambiglow Plus Base auf Wunsch weiter. Für eine stimmungsvolle Raumbeleuchtung lassen sich dabei Farbe und Helligkeit individuell anpassen. Ein Timer ist außerdem integriert. So kann beispielsweise die Lichtstimmung beim Aufstehen und Einschlafen voreingestellt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.