Norwegen

Neue Zentrale von Technip – Roll out für Conferencing & Co.

- In Norwegen gibt es immer wieder interessante Digital Signage-Projekte, die mit der Gas- und Ölindustrie zusammenhängen. Auch jenseits von Kontrollräumen investieren die Branchenunternehmen: Dienstleister Technip etwa gönnt sich derzeit eine neue Firmenzentrale, die mit Konferenzraumtechnik ausgestattet wird. von Thomas Kletschke

Neue Technip Norway-Zentrale - Steuerung von AMX (Foto: Display Systems AS)

Neue Technip Norway-Zentrale – Steuerung von AMX (Foto: Display Systems AS)

Auftraggeber Technip S.A. ist ein französischer Anlagenbauer, der besonders die Öl- und Gaswirtschaft mit Produktionsanlagen und Zubehör ausstattet. Die norwegische Technip-Tochter wechselt bald in eine neue Firmenzentrale. Diese liegt in Lysaker, nahe Oslo. Das neue Gebäude umfasst insgesamt 18.500 m², von denen Technip mit 13.400 m² den Großteil belegt.

Konferenzraum bei Technip Norway (Foto: Display Systems AS)

Konferenzraum bei Technip Norway (Foto: Display Systems AS)

Dabei werden AV-, Türbeschilderungs-, Konferenzraum- und verwandte Technik verbaut. Auftragnehmer ist Display Systems AS aus Norwegen. Dabei werden nach Angaben des Dienstleisters insgesamt 120 Konferenzräume mit verschiedenen Lösungen ausgestattet. Zudem werden ein Auditorium und weitere Räume mit Medientechnik bestückt – für die Kantine ist eine Digital Signage-Lösung vorgesehen.

Auf ersten Fotos sieht man, dass – neben Geräten aus allen Größenklassen – auch Komponenten verschiedener Hersteller genutzt werden. So gehören Projektoren, Large Format Displays, Touchtische sowie Small Signage Screens zum Konzept. Unter anderem werden Screens von NEC und AMX verbaut. Von AMX stammt auch zumindest ein Teil der Mediensteuerungen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.