Case Study

Roll out des neuen Store-Designs bei Générale de Téléphone

- Mood Media entwickelte für den französischen Telco Générale de Téléphone ein neues Store Design. Nach diesem Konzept wurde in Bordeaux der erste Store eröffnet. Bis Ende 2015 soll der Roll out an 14 weiteren Standorten in Frankreich fortgeführt werden. von Thomas Kletschke

Connected Wall im Shop von Générale de Téléphone (Foto. Eugénie Martinez)

Connected Wall im Shop von Générale de Téléphone (Foto: Eugénie Martinez)

Nach der erfolgreichen Eröffnung des ersten „Mood“-Concept Stores in Bordeaux sollen bis Jahresende noch insgesamt 14 weitere Stores eröffnet werden, unter anderem in Tours, in Paris sowie in La Rochelle.

Der neue Concept Store von Générale de Téléphone – einer Tochter des französischen Telco-Marktführers Orange – umfasst Einzelhandelsflächen mit Smartphone-Zubehör und dazugehörigen Produkten. Hier können Kunden des Mobilfunkers durch multisensuelle und interaktive Erfahrungen die neuesten Produktlinien kennenlernen.

Mood Media gestaltete für den Shop verschiedene Sound- und Video-Lösungen, mit denen den Kunden ein neues Einkaufserlebnis geboten werden soll. Ein Highlight: Die Connected Wall, die aus einem interaktiven Screen und kabellos verbundenen Produkten besteht.

Sobald ein Kunde ein bestimmtes Produkt aus dem Regal des Stores nimmt, startet – ausgelöst via RFID – auf dem 24″ Touchscreen ein Produktfilm. Damit kann der Kunde in eine personalisierte Produktwelt eintauchen.

Instagram-Inhalte für die Connected Wall (Foto: Eugénie Martinez)

Instagram-Inhalte für die Connected Wall (Foto: Eugénie Martinez)

Über die markeneigene Smartphone-App kann das Verkaufspersonal direkt und in Echtzeit mit den Kunden interagieren. Die App ist mit einem 46″ Screen im Eingangsbereich verbunden. So können Produkt- und Werbeinformationen flexibel und individuell von den Mitarbeitern eingespielt werden.

Zur weiteren direkten Interaktion mit den Kunden wird der Instagramm Feed mit dem Hashtag #mood auf einen 46-Zöller im Geschäft übertragen und alle zwei Minuten aktualisiert. Die Installation mit dem Namen „Instappen“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Digital Campus Bordeaux realisiert.

Eine maßgeschneiderte Playlist mit über 800 Songs steht als passende Sound-Bibliothek zur Verfügung. Über das ebenfalls von Mood Media entwickelte Web Interface können die Shop-Mitarbeiter Video-Animationen individuell und autonom aussteuern.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.