Großbritannien

Estée Lauder am Piccadilly Circus – Pop up Store für ein Jahr

- Alle drei Monate werden die Produkte eine Marke von Estée Lauder im Pop up Store am U-Bahnhof Piccadilly Circus präsentiert. Der frequenzstarke Standort im Zentrum von London wird mit Digital Signage aufgewertet. von Thomas Kletschke

Estée Lauder Pop up - Blick auf die Schaufensterfront (Foto: Transport for London)

Estée Lauder Pop up – Blick auf die Schaufensterfront (Foto: Transport for London)

Londons U-Bahnhöfe werden immer schöner – und sollen so mehr Geld einbringen: Da Transport for London (TfL) renoviert, um höhere Erträge zu erzielen, entstehen auch neue Retail Flächen. Estée Lauder betreibt seit dem Frühjahr einen Pop up Store am U-Bahnhof Piccadilly Circus.

Das Retail-Engagement ist auf insgesamt zwölf Monate angelegt. Pop ups an Bahnhöfen sind für den Konzern nichts Neues. Bereits 2014 hatte Estée Lauder sich mit einem Pop up in St. Pancras Station aufs Parkett gewagt.

Kunden des Pop up Stores (Foto: TfL)

Kunden des Pop up Stores (Foto: TfL)

Am neuen Standort, dem von TfL betriebenen U-Bahnhof Piccadilly Circus Station, finden sich nahezu idealtypische Voraussetzungen, um Kundinnen und Kunden zu erreichen.

Denn jährlich werden 41 Millionen Reisebewegungen über den Bahnhof abgewickelt. Für TfL wiederum gehört die Vermietung dieser Fläche zu einem Programm, das insgesamt mehrere Milliarden Pfund einbringen soll. Damit sollen die allgemeinen Modernisierungskosten in verschiedenen Großprojekten gestemmt werden.

Vor diesem Hintergrund konnte Estée Lauder zunächst seine Marke Aveda bewerben. Inzwischen ist Clinique die nächste Konzernmarke in dem Shop, der mit Digital Signage im Shopping Window arbeitet. Vier weitere Retailer befinden sich nahe des Pop up Stores, unter anderem ein Doughnut Shop.

Alternative Aveda Installation (Foto: TfL)

Alternative Aveda Installation (Foto: TfL)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.