Schweiz

Gutes Halbjahr bei APG|SGA

- Im Heimatmarkt sitzt die APG|SGA fest im Sattel: Das erste halbe Jahr 2015 überzeugte. Denn im ersten Halbjahr 2015 konnte der Außenwerber seinen Umsatz und das Betriebsergebnis steigern. Das Wachstum im Schweizer Markt sorgte für die guten Zahlen. von Thomas Kletschke

City ePanel an einer Schweizer Bushaltestelle (Foto: APG|SGA)

City ePanel an einer Schweizer Bushaltestelle (Foto: APG|SGA)

Gegenüber dem ersten halben Jahr 2014 konnte APG|SGA den Umsatz um 2,4 % auf 153,1 Millionen Franken steigern. Der Betriebsgewinn wuchs um 5,5 % auf 33,9 Mio. SFr.

Unterm Strich erzielte die APG in den ersten sechs Monaten 2015 ein Ergebnis von 25,5 Mio. SFr – 0,6 % mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im Raum Zürich konnte die APG verschiedene Verträge erneuern oder hinzugewinnen. Dazu gehört auch der Bereich digitale Außenwerbung. Neu ist etwa der Vertrag über DooH-Werbung im ShopVille Zürich.

Auch in Lausanne setzte sich die APG im Kampf um die Konzession für die Plakatwerbung gegen ihre Mitbewerber durch. Zudem ersetzt die APG in verschiedenen Schweizer Bahnhöfen die traditionellen Anzeigetafeln durch Digitalanzeigen. Hingegen verliert die APG die Konzession für die Außenwerbung am Flughafen Genf.

Die Aufhebung des Euromindestkurses – und damit der starke Franken – hat sich kaum auf die Geschäftstätigkeit der APG ausgewirkt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.