Digital-out-of-Home Aktion

Totem Twins in Wien und München

- Eine Stele kommt selten allein: Zu der am letzten Wochenende in München eingesetzten Outdoor Stele von DSMDecaux gab es auch ein Gegenstück von Außenwerber Gewista in Wien. Bis auf äußerliche Details sind beide identisch – zweieiige DooH-Zwillinge. von Thomas Kletschke

Via Screen - liebe Grüße aus Wien (Foto: Gewista)

Via Screen – liebe Grüße aus Wien (Foto: Gewista)

Kürzlich tauchte – im Rahmen des Streetlife Festivals – eine erste von DSMDecaux gebrandete High Brightness Outdoor Stele auf der Leopoldstraße in München auf. Auch in Wien gab es zum selben Zeitpunkt ein Streetlife Festival.

Dort war das Pendant installiert worden, ein Screen, der zum Austausch der Menschen in München und Wien aufgestellt worden war.

Viele Grüße retour aus München (Foto: invidis)

Viele Grüße retour aus München (Foto: invidis)

Mittels dieses digitalen City Lights des österreichischen Außenwerbers Gewista konnten die Besucherinnen und Besucher der beiden Festivals miteinander in Kontakt treten.

Wie man auf dem Foto sieht, handelt es sich um eine baugleiche österreichische Variante – sozusagen den zweieiigen Zwilling. Einziger sichtbarer Unterschied: In Wien ist es eine Stele der Gewista – in München eine von DSMDecaux gebrandete Outdoor Stele.

DSMDecaux ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Ströer (DSM) und JC Decaux (WallDecaux). Hintergrund ist, dass sich Ströer und JCDecaux die Vermarktungsrechte an den Bus- und Trambahnhaltestellen in der bayerischen Landeshauptstadt teilen (müssen).

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.