DooH-Netze

Gelsenkirchen geht als 20. Stadt ans Netz von Infoscreen

- Ab jetzt werden große Screens auch am Hauptbahnhof Gelsenkirchen Content und Bewegtbildinhalte ausspielen. Mit der Stadt im Revier sind nun deutschlandweit 20 Städte an das Infoscreen Netz angeschlossen. von Thomas Kletschke

Moderne Straßenbahn in Gelsenkirchen (Foto: BOGESTRA)

Moderne Straßenbahn in Gelsenkirchen (Foto: BOGESTRA)

Ab sofort verkürzen drei neue Infoscreen-Anlagen an der Gelsenkirchener Stadtbahnhaltestelle den Reisenden im öffentlichen Nahverkehr die Wartezeit: Die digitalen Großbildflächen bieten gegenüber den Bahnsteigen die gewohnte Mischung aus aktuellen Nachrichten, Wetterprognosen, Lifestyle- und Kulturtipps und Werbung. Damit unterhalten sie täglich rund 22.500 wartende Fahrgäste an der Stadtbahnhaltestelle Gelsenkirchen Hauptbahnhof. Die Stadtbahn wird von der BOGESTRA betrieben.

Das Infoscreen-Netz umfasst damit insgesamt über 300 Großbildflächen in Deutschland und verteilt sich nun auf die 20 Städte Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Gelsenkirchen, Halle, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, München, Nürnberg und Stuttgart.

Gemeinsam mit dem Station Video und Mall Video-Angebot bilden die Infoscreens das Public Video-Netz der Ströer Gruppe. Im reizarmen öffentlichen Raum erzielen sie eine besondere Aufmerksamkeit: Pendler sind dankbar für die Abwechslung durch Werbung in der durchschnittlich 5-minütigen Wartesituation und können auch umfassende Botschaften wahrnehmen.

Durch den hohen Anteil an redaktionellem, abwechslungsreichem Content schafft Infoscreen ein Umfeld, in dem Markenbotschaften positiv wahrgenommen werden. Mit dem regional ausgewählten Programm steht Infoscreen für die jeweilige Stadt und wird als Teil von ihr wahrgenommen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.