Multichannel Wettbewerb

UniCredit, Bank Austria und HVB suchen Mobile Banking Apps

- In Italien, Österreich und Deutschland schreibt die UniCredit Gruppe zeitgleich einen Wettbewerb für die Entwickler von Mobile Banking Apps aus. Der „UniCredit Appathon 2015“ findet jeweils an Standorten der Bank in Wien, Mailand und München statt. von Thomas Kletschke

UniCredit Gruppe - im Innern einer HVB Filiale (Foto: HVB)

UniCredit Gruppe – im Innern einer HVB Filiale (Foto: HVB)

In Österreich ist die dortige Bank Austria beim Umbau der Filialen sowie der Schaffung großer Flagships schon recht weit gekommen. Je passender und interessanter die Apps, umso besser die Multichannel Umsetzung in der Praxis. Deshalb sucht die Bankengruppe nun Entwickler, die neue und interessante Apps entwickeln.

Ziel des trinationalen Appathons 2015 ist es, neue „Trends und Entwicklungsrichtungen von digitalen Finanzservices zu präsentieren sowie innovative Ideen für Lösungen und Apps zu entwickeln“, so die Bankengruppe.

Erstmals entstehen bei dem Appathon zeitgleich in Österreich, Deutschland und Italien digitale Visionen rund um die Zukunft des Banking. Exakt 24 Stunden lang haben die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Projektideen in Apps und Lösungen für Wearables und Smartwatches umzusetzen. Zudem können die Teilnehmer über ausgewählte technische Schnittstellen der Bank (API) erstmals die erarbeiteten Lösungen und App-Ideen in einer realitätsnahen IT Umgebung testen und auch so der Jury präsentieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zwischen drei Themenbereichen wählen: „Sparziele und Vermögensplanung“, „Vermögens-(selbst-)Verwaltung“ oder „Digitale Geldbörse“.

Aus allen heimischen Anmeldungen, die vom 21. September bis zum 18. Oktober eingereicht werden, wählt die jeweilige Bank – etwa Bank Austria in Österreich – die Einzelpersonen oder Teams aus, die am 7. und 8. November am UniCredit Appathon 2015 teilnehmen können. Die besten Ideen zur App-Umsetzung werden von einer Jury aus dem Finanz- und Wirtschaftsbereich bewertet und prämiert.

Bank Austria lobt ein Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro für die besten drei Ideen in Österreich aus. In Deutschland und Italien wird jeweils die identische Summe von der HVB beziehungsweise von UniCredit vergeben. Hinzu kommen Special Awards der Partner und Sponsoren. Value Transformation Services unterstützt als globaler Partner den Unicredit Appathon 2015 in allen drei Ländern.

Alle Infos zur Österreich-Edition des UniCredit Appathon 2015 sind hier zu finden . Deutsche Teams werden dort fündig; italienische Developer können sich hier informieren.

Interessierte können sich im Team oder als Einzelpersonen bis 18. Oktober 2015 registrieren.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.