25 Jahre Deutsche Einnheit

LED Signage beim Fest zum Tag der Deutschen Einheit

- Vom 2. bis 4. Oktober fand in Frankfurt am Main das Fest zum Tag der Deutschen Einheit statt. Spektakulär wurde dabei die Untermainbrücke als Standort für 2 x 300 m² große LED-Walls genutzt. von Thomas Kletschke

Bühne am Tag der Deutschen Einheit 2015 in Frankfurt a.M. (Foto: Screen Visions)

Bühne am Tag der Deutschen Einheit 2015 in Frankfurt a.M. (Foto: Screen Visions)

Für Screen Visions war der Main in diesem Jahr der wichtigste Veranstaltungsort. Hier stand die Hauptbühne – denn auch an drei weiteren Standorten in Frankfurt am Main wurden am Feiertag Bühnen und LED-Wände bespielt.

Thematische Klammer war das Motto der Veranstaltung, Grenzen überwinden. Mehr als 1 Million Besucher wurden bei den Feierlichkeiten in Frankfurt/Main gezählt – und damit in etwa die doppelte Menge an Zuschauern, die vor zwei Jahren in Stuttgart dabei waren, als Screen Visions ebenfalls mit der Agentur Roth & Lorenz die Kreation und Umsetzung verantwortete.

Die Untermainbrücke musste sorgfältig als Standort für die beiden LED Walls vorbereitet werden (Foto: Screen Visions)

Die Untermainbrücke musste sorgfältig als Standort für die beiden LED Walls vorbereitet werden (Foto: Screen Visions)

Im Vergleich zu damals wurde auch ein Mehrfaches der Menge an LED-Modulen und ein Vielfaches an Gesamtfläche bespielt, insgesamt waren es 2015 etwa 600 m². Und: Die Untermainbrücke wurde in diesem Jahr als architektonische Komponente in die Inszenierung miteinbezogen.

Das heißt: 1.360 LED Elemente, insgesamt fast 16 Tonnen schwer, angebracht an einer Stahlkonstruktion von Stageco in der Mitte der 252 m langen Brücke. Statik und kreative Ideen mussten unter einen Hut passen. Zudem wurde ein hoher Aufwand mit selektierten LED-Modulen betrieben: Um ein garantiert einheitliches Erscheinungsbild gewährleisten zu können, entstammten alle LED-Elemente einer Produktionscharge. Großes Know-how und Manpower sowie eine enge Abstimmungen zwischen den Gewerken war bei dieser Installation gefragt.

Die große LED-Wall war auf jeder der beiden Brückenseiten mit jeweils 300 m² von weitem gut einsehbar. Besucherinnen und Besucher des Fests konnten flussaufwärts und -abwärts gleichermaßen die Inszenierung genießen. Auf den einer Metropolen-Skyline nachempfundenen Screens wurden Momente aus der deutschen Geschichte gezeigt. Beginnend beim Bau der Mauer 1961 bis zu derem Fall im Jahr 1989 und darüber hinaus.

LED Wall beim Tag der Deutschen Einheit 2015 - stilisierte Skyline (Foto: Screen Visions)

LED Wall beim Tag der Deutschen Einheit 2015 – stilisierte Skyline (Foto: Screen Visions)

Als Content wurden sowohl Videomaterial als auch Fotocollagen genutzt. Darüber hinaus stellten sich alle 16 Bundesländer auf der LED-Wall vor. Beigemischt wurden als optische Highlights außerdem Live-Aufnahmen der Veranstaltungen rund um die Frankfurter Innenstadt und das Ufer des Mains.

An drei weiteren Standorten bauten die Stuttgarter zusätzliche LED-Container auf. Auch die Vidibox war wieder im Einsatz, ein Promotion-Komplettsystem mit integrierter 16 m² LED Wall. Als Werbungtreibende nutzte ING-DiBA die Vidibox für das Infozentrum auf der Zeil. Für die Umsetzung der Feierlichkeiten in Frankfurt war die Stuttgarter Agentur Roth & Lorenz verantwortlich, die das Mega-Event in Zusammenarbeit mit Screen Visions und Phase 7 auf die Beine stellte.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.