Case Study

Großer Multichannel Roll out bei Sporthändler Hervis

- Insgesamt 72 von 180 Hervis Filialen wurden nach dem neuen Multichannel Konzept ausgestattet. Klassisches und interaktives Digital Signage gehören zu den Elementen bei dem großen Sportfachhändler. von Thomas Kletschke

Arbeitet nach dem neuen Konzept - Hervis Filiale in BahnhofCity Wien West (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Arbeitet nach dem neuen Konzept – Hervis Filiale in BahnhofCity Wien West (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Mit europaweit über 180 Märkten gehört die österreichische Spar-Tochter Hervis zu den großen Playern im Sportfachhandel in Europa. Um die hohe Sortimentskompetenz in den Bereichen Sport und Mode, das Serviceangebot und qualifizierte Fachberatung am Point of Sale besser zu kommunizieren, setzt Hervis auf Digital Signage.

Hervis-Filiale - einzelner Screen in der Technikabteilung (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Hervis-Filiale – einzelner Screen in der Technikabteilung (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Auf Basis der Software PRESTIGEenterprise (Online Software AG) realisiert Hervis seit März 2015 die multimediale Instore Kommunikation im Rahmen seines Multichannel Konzepts.

Im Eingangsbereich begrüßt der Händler die Kunden auf einer zentral platzierten, großen Video Wall. Als Content setzt man hier vor allem auf ansprechende und emotional aufgeladene Promotion Videos.

Zudem werden im technischen Bereich, in dem unter anderem Unterwasserkameras und Taucheruhren angeboten werden, die Produkte auf einem großen einzelnen Screen digital beworben. Da die Hightech-Geräte diebstahlgesichert in einer Glasvitrine stehen und vom Kunden erst auf Anfrage in die Hand genommen werden können, sollen die digitalen Produktinformationen und Werbespots das Interesse wecken und den Kunden zum Nachfragen aktivieren.

An einigen Hervis-Standorten wird ein interaktives Shopping Window genutzt. Auf der Touchfläche im Schaufenster können sich Passanten auch nach Ladenschluss über Hervis-Produkte informieren. Das digitale Schaufenster ist mit der Website des Sporthändlers verbunden, wird mit einer modernen Touchfolie betrieben und inhaltlich ebenfalls über PRESTIGEenterprise gesteuert.

Interaktives Shopping Window Signage bei Hervis in Wien (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Interaktives Shopping Window Signage bei Hervis in Wien (Foto: Hervis/APA-Fotoservice/Preiss)

Wird dieser Screen eine Zeit lang von den vorbeischlendernden Fußgängern nicht genutzt, wird eine Playlist automatisch abgespielt, die neben den abgespielten Produktinformationen auch aktivierend auf die interaktiven Möglichkeiten hinweist.

Für die digitalen Inhalte werden teilweise auch Informationen aus dem Online-Shop genutzt. Mit dem neuen Multimedia Konzept und einem kombinierten Online und Offline Einkaufserlebnis nutzt Hervis die Filialen für eine Multichannel Ansprache. Partner für die Umsetzung dieses neuen Konzepts ist der PoS Mediendienstleister Reditune.

Bislang wurden inzwischen über 55 Hervis Standorte ausgerüstet. Beim laufenden Roll out sollen bis Ende 2015 noch 17 weitere Filialen ausgestattet werden. Auch an allen bisher vier Hervis Standorte in Deutschland wurde installiert.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.