Displays

Polytouch launcht 55″ in 4K – und mit fettem Skylake Chip

- Da mussten sicherlich einige Überstunden geschoben werden: Der neue 55″ 4K Polytouch ist der erste uns bekannte Digital Signage All in One Screen, der schon mit einem i7 Core der 6. Generation Skylake daherkommt. von Thomas Kletschke

Skylake-befeuerte Ultra HD Power - neuer Polytouch 55 4K (Foto: Polytouch)

Skylake-befeuerte Ultra HD Power – neuer Polytouch 55 4K (Foto: Polytouch)

Jetzt hat die Freiburger Pyramid Computer GmbH – Hersteller der Multitouch-Reihe Polytouch – den Polytouch 55 4K auf den Markt gebracht. Nach Firmenangabe ist es das erste All in one System in 55″ mit dieser Auflösung. Im Digital Signage-Markt ist invidis bislang kein All in One mit Skylake Architektur untergekommen – auch Boards mit Chips der 6. Generation kommen gerade erst auf den Markt.

Damit ist Polytouch offiziell im 4K Zeitalter angekommen und darf sich auch inoffiziell über die rekordverdächtig schnelle Integration von Skylake freuen. Mit den neuen Chips meistert das All in One Gerät eine Frequenz von 60 fps in UHD (via DP 1.2 und eDP – über HDMI @24Hz). Daran dürfte auch der neue Skylake Chip seinen Anteil haben, auf den man zurückgreift. Als Platin Partner von Intel hatten die Entwickler früh Zugriff auf Vorserienmodelle der brandneuen Intel Chips, die 4K Anwendungen in Digital Signage und Medienprojekte weiter befeuern helfen.

Verbaut wird jeweils ein i7-6700T, ein Quad Core, der mit 2,8 GHz taktet (Turbo: 3,6 MHz) und für den der Prozessorhersteller eine TDP von 35 Watt vorsieht. Als Arbeitsspeicher stehen 8 GB DDR 4 RAM zur Verfügung. Für die Grafik wird auf die integrierte Intel HD 530 zurückgegriffen. Als Festplatte wird eine 128 GB mSATA SSD verwendet. Das System ist kompatibel mit Windows 10 (32/64 Bit), Windows 8 (32/64 Bit) und Linux (Ubuntu).

Als Touch-Technologie wird laut Datenblatt InGlass Touch eingesetzt – es stehen insgesamt 10 Touchpunkte zur Verfügung. Als Latenzzeit gibt der Hersteller < 15 Millisekunden an.

Mit diesem Launch haben die neuen Skylake Prozessoren endgültig ihren Weg in die B2B-Geräteklasse gefunden – und dies sehr zügig.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.