Mini Serie Außenwerbung auf Malta

Screen statt Kordel – und jede Menge Billboards

- Außenwerbung auf Malta ist überwiegend nicht-digital. Entlang der vielen kleinen Straßen sowie im Öffentlichen Nahverkehr wird analog geworben. Ein rudimentäres Fahrgast TV zeigt, dass das Potenzial für DooH-Kanäle noch nicht voll ausgenutzt wird. von Thomas Kletschke

Außenwerbung in St. Julian's - Wartehäuschen auf Malta (Foto: invidis)

Außenwerbung in St. Julian’s – Wartehäuschen auf Malta (Foto: invidis)

Eine Gesamtfläche, kleiner als die von Bremen: Die Republik Malta ist der Fläche nach der zwölftgrößte Staat der Welt. Bloß in Bahrain, dem Vatikan, Singapur und Monaco kommen mehr Einwohner je Quadratmeter zusammen.

Kürzlich war invidis wie andere Journalisten und Analysten zu Gast bei der Inspire Expo 2015 von Sharp. Unsere Eindrücke von Maltas Markt für Außenwerbung entstanden während dieser Reise.

Der Schnellcheck ergibt: digitale Außenwerbung steht auf Malta noch ganz am Anfang. Dennoch wird geworben. Sowohl für die Bevölkerung von zuletzt 427.000 Einweohnerinnen und Einwohnern sowie die zahlreichen Besucher und Touristen, die zum Sprachurlaub, Relaxen oder aus anderen Gründen anreisen, wird geworben.

Außenwerbung auf Malta (Foto: invidis)

Außenwerbung auf Malta (Foto: invidis)

Da Malta zwar ein geographischer Zwerg ist, aber zugleich auch über eine prosperierende Ökonomie in der Eurozone verfügt, findet neben der Werbung für Konsumgüter auch B2B-Werbung statt – etwa am Airport (morgen mehr zum Thema Airportwerbung und B2B-Werbung auf Malta).

Geprägt sind Land und Kultur durch Insellage nahe Sizilien. Die italienische Insel Lampedusa befindet sich in 150 km Entfernung, bis zur Küste Nordafrikas sind es 350 km.

Aufgrund der dichten Besiedlung auf felsigem Grund verfügt die Hauptinsel Malta über ein Netz aus zumeist engen Straßen sowie zahlreichen Autotunnels. Entlang der Straßen werden Billboards mit Motiven auf Kunstoffplanen genutzt, die für Retailer vor Ort, Konsumgüter sowie Dienstleistungen werben.

Straßenszene auf Malta (Foto: invidis)

Straßenszene auf Malta (Foto: invidis)

LED Outdoor Signage findet sich in Bereichen mit Einzelhandel und in anderen hoch frequentierten Lagen. Lokale Kinos werben auf Malta dabei ebenso mit LED Signage wie größere Marken.

A propos Marken: Auch spiel Malta haben lokale Marken eine traditionell große Rolle. Beispiele sind: Kinnie, eine Limonade, die mit Zutaten auch aus Bitterorangen und Kräutern wie Wermutkraut hergestellt wird. Eine eigene Biermarke gibt es selbstredend auch, das Cisk Lager (sowie weitere Cisk Sorten).

Seit einiger Zeit verfügt Malta über ein funktionierendes Bussystem. Verschiedene Anläufe waren dazu notwendig. So hatte ein privater Anbieter in der Vergangenheit auf Gelenk-Busse in dem engen Straßennetz gesetzt.

Inzwischen sind relativ kurze Busse im Einsatz. Allerdings sind starke Verspätungen vorprogrammiert.

Digital Signage Screen im Fahrgastraum eines Busses (Foto: invidis)

Digital Signage Screen im Fahrgastraum eines Busses (Foto: invidis)

Soll es zu früherer Zeit noch Busse gegeben haben, bei denen die Fahrgäste den Aussteige-Wunsch durch Ziehen an einer simplen Kordel signalisierten, existieren natürlich längst schon Bushaltestellen. Damit ist Street Furniture mit CLP inzwischen eine selbstverständliche Werbeform auf Malta.

In den Bussen sind inzwischen Digital Signage Screens für ein rudimentäres fahrgast TV installiert. Das wird – zumindest derzeit – nicht für werblichen Content genutzt. Lediglich die Tourismusbehörde wirbt mit animiertem Content für die Destination Malta. Einziger restlicher Content ist ein Cartoon, der das Ein- und Aussteige-Prozedere im Bus erklärt.

Weiterhin werden analoge Außenwerbemittel auf Malta dominieren. Es dürfte sich kurzfristig sogar eine Ausweitung zeigen. Wie in anderen Ländern werden dabei Superposter und große Plakate wichtiger, die an den Fassaden der zahlreichen im Bau befindlichen Gebäude aufgehängt werden. Derzeit herrscht eine allgemeine rege Bau- und Renovierungstätigkeit. Dazu gehören vor allem neue Hotels und Gastronomien.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.