Rolling Board Creative Trophy 2015

Langstrecken Kampagne von Austrian Airlines auf Platz 1

- In Österreich hat die Jury der Rolling Board Creative Trophy 2015 nun die drei besten Rolling Board Kampagnen des Jahres gekürt. Austrian Airlines konnte sich mit seinen langbeinigen Out-of-Home Sujets vor Coca Cola und Hutchison Drei Austria durchsetzen. von Thomas Kletschke

Gruppenbild mit Gewinnern - Verleihung der Rolling Board Creative Trophy 2015 (Foto: Gewista)

Gruppenbild mit Gewinnern – Verleihung der Rolling Board Creative Trophy 2015 (Foto: Gewista)

Seit 2006 gibt es die von der Gewista verliehene Rolling Board Creative Trophy, die jedes Jahr alle Kreativen der österreichischen Werbeagenturen dazu einlädt, ausgefallene Ideen, Umsetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten für den dynamischen Werbeträger Rolling Board zu kreieren.

Siegreich waren die Nominierten die von der Fachjury aus Vertretern namhafter Kreativagenturen die meisten Punkte für ihre Kreationen erhalten haben. Die rollierenden Sujets und das Trägermedium selbst konnten für die Gestaltung genutzt werden.

Über den Gesamtwert vo 150.000 Euro für Rolling Board-Kampagnen, die 2016 zum Aushang kommen, freuen sich die drei Preisträger, PKP-BBDO für Austrian Airlines mit dem 1. Platz für das Sujet „Langstrecken“, gefolgt von McCann Wien für Coca Cola für das Sujet „I´ve kissed“ und Hello München für Hutchison Drei Austria für das Sujet „Murmelbahn“.

Diese drei Rolling Board Kampagnen setzten sich durch (Fotos: Gewista; Grafik: invidis)

Diese drei Rolling Board Kampagnen setzten sich durch (Fotos: Gewista; Grafik: invidis)

„Die Anzahl der Einreichungen war auch dieses Jahr ungebrochen hoch“, so Gewista CEO, KR Karl Javurek. „Die Arbeiten der Agenturen sind seit Jahren auf sehr hohem Niveau – dies auch unter dem Gesichtspunkt betrachtet, dass sie neben dem Tagesgeschäft kreiert und erdacht wurden, und mit viel Arbeit verbunden sind. Die Rolling Board Creative Trophy ist auch eine ausgezeichnete Möglichkeit für Agenturen ihr Kreativpotenzial voll auszuschöpfen und Ihren Kunden dadurch zu einer kostenfreien Kampagne zu verhelfen.“

Auch Andrea Groh, Sales Director Gewista, findet, Rolling Boards seien heute ein nicht wegzudenkender, wesentlicher Bestandteil des nationalen Out-of-Home Medienmixes. Als Stand Alone oder als Bestandteil einer intermedialen Mix-Kampagne werde das Medium von Werbungtreibenden immer öfter genutzt. „Das Rolling Board garantiert sehr hohe Aufmerksamkeit und hat eine unique optische Präsenz im öffentlichen Raum. Das österreichweite Rolling Board-Netz verfügt heute über rund 690 Standorte und gewährleistet dadurch eine flächendeckende Nutzung an den wichtigsten Verkehrsadern und Knotenpunkten des Landes.“

1. Preis

  • Agentur: PKP-BBDO
  • Kunde: Austrian Airlines
  • Sujet: „Langstrecken“

2. Preis

  • Agentur: McCann Wien
  • Kunde: Coca Cola
  • Sujet: „I´ve kissed“

3. Preis

  • Agentur: Hello München
  • Kunde: Hutchison Drei Austria
  • Sujet: „Murmelbahn“

Die Jury

  • KR Karl Javurek (Gewista); Francesco Bestagno (Demner, Merlicek und Bergmann); Gabriele Blach (OMD); Jürgen Colombini (Unique); Erich Enzenberger (PKP BBDO); Lilli Gerlich (Hutchison 3G Austria); Andrea Groh (Gewista); Philipp Hengl (Gewista); Jürgen Hofstätter (Gewista); Peter Hörlezeder (Hello Wien); Andrea Kainz (Mindshare); Joachim Krügel (Media 1); Konrad Mayr-Pernek (MEC); Alexander Nagy (Gewista); Dieter Pivrnec (Lowe GGK); Susanne Stissen (Palmers); Astrid Tichy (Magic Moments); Sabine Weiss (Wiener Städtische); Rene Westermayer (St.Stephens); Alexander Zelmanovics (Zum Goldenen Hirschen)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.