Technologie

Magic Leap zeigt erstes Demo-Video und sucht frisches Kapital

- Mehreren Medienberichten zufolge ist Magic Leap gerade dabei, bis zu 1 Milliarde US-Dollar an frischem Kapital einzuwerben. Außerdem hat das Unternehmen eine erstes offizielles Demo-Video veröffentlicht, ein weiterer Film geistert ebenfalls durchs Netz. von Thomas Kletschke

Der kleine Droide unterm Schreibtisch wurde mit Magic Leap erstellt (Screenshot: invidis)

Der kleine Droide unterm Schreibtisch wurde mit Magic Leap erstellt (Screenshot: invidis)

Mit Magic Leap ist (erneut) ein Unternehmen angetreten, dass künftig Screens überflüssig machen will. Mit einem auf Lichtfeld Technologie aufsetzenden Ansatz und einem mit diversen Finessen bestückten Patentantrag will das Start up Technologiegeschichte schreiben. Mit Sensorywear hat das Unternehmen zudem einen Antrag auf eine Schutzmarke gestellt.

Manch einer hatte in den vergangenen Monaten schon geätzt, dass das einzig cinematische an Magic Leaps selbst postulierter Cinematic Reality sei die Begabung, bestehenden und potenziellen Investoren sowie dem Rest der Menschheit eine Geschichte zu verkaufen.

Doch die Company aus Dania Beach hat nun ein Video veröffentlicht, das nach eigenen Angaben exakt das zeigt, was Magic Leap von anderen VR oder AR Ansätzen unterscheiden soll. Also: kein nachbearbeitetes Video, sondern endlich ein Fitzelchen von Preview.

Möglicherweise ist das auch den derzeit kolportierten Verhandlungen mit dem chinesischen Onlinegiganten Alibaba geschuldet, der angeblich ebenfalls mit 200 Millionen US-Dollar in das bereits durch Google, Qualcomm und Legendary Entertainment und weitere Investoren aus der Wagniskapitalszene wie KKR, Vulcan Capital, Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB), Andreessen Horowitz oder Obvious Ventures mit einer guten halben Milliarde US-Dollar ausgestattete Unternehmen einsteigen möchte. Das berichtet Re/Code.

Zuvor hatte das South Florida Business Journal von zwei Quellen erfahren, dass Magic Leap derzeit sogar in einer aktuellen Finanzierungsrunde Kapital in Höhe von 1 Milliarde Dollar einsammeln möchte. Dem Bericht zufolge würde nach einer solchen geglückten Runde der Marktwert des 2011 gegründeten Unternehmens bei 4,5 Milliarden Dollar liegen.

Ob bald ein entsprechendes Produkt gelauncht wird? – Das könnte sein. Denn nun ist ein Video aufgetaucht, das Magic Leap via YouTube verbreitet, das durchaus sehr interessant ist (siehe unten).

Möglicherweise ist das Video auch lediglich deshalb online gegangen, um mögliche Verhandlungen mit potenziellen Finanzinvestoren auch dramaturgisch zu befeuern. Cinematic – in der Tat. Auch die eigene Website wurde kürzlich aufgehübscht. Unter anderem mit dem springenden Wal – den man so bereits von der Website kennt – in einer Turnhalle (Video 2).

Dieses stammt nicht von Magic Leap selbst, respektive deren YouTube Account. Es wurde vom Nutzer ScubaFilmFactory hochgeladen. Vielleicht ein Hinweis darauf, dass erste Tests von Anwendern laufen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.