Video Walls

Neue IP basierte 4K Lösung von Teracue

- Der zu eyevis gehörende IPTV und Video Networking Spezialist Teracue hat unter dem Namen ICUE-GRID eine neue IP basierte Video Wall Lösung auf den Markt gebracht, die mit Bezel Korrektur und 4K Fähigkeit ausgestattet ist und vielfältige Installationsoptionen verspricht. von Thomas Kletschke

Video Wall Lösung ICUE-GRID (Foto: Teracue)

Video Wall Lösung ICUE-GRID (Foto: Teracue)

Vielfache 4K Streams sollen laut Hersteller an jeder Position und in praktisch jeder Bildauflösung innerhalb der Video Wall dargestellt werden. Die Technologie basiert auf reiner IP Signalverteilung und erfordert keinen zentralen Videowall Prozessor.

ICUE-GRID ist eine dezentrale IP Video Wall Lösung. Sie verwendet das IP Netzwerk, um die Videosignale zu verteilen. Jedes Display verfügt über eine eigene Prozessoreinheit an der Rückseite montiert oder bereits im Display eingebaut. Die kombinierte Leistung aller dieser dezentralen Einheiten wird durch den webbasierten ICUE-GRID-Controller, der überall im Netzwerk installiert werden kann, verwaltet. Möglicher (Preis-) Vorteil ist das Ergebnis: Das Management-Tool zusammen mit der verteilten GRID Verarbeitung, beseitigt die Notwendigkeit für einen oftmals teuren zentralen Video Wall Controller.

Das System skaliert nahezu unbegrenzt und bietet eine völlig flexible Positionierung der Videos in einer Auflösung bis zu 4K auf der Videowand. Die eingebaute Bezel Korrektur ermöglicht es, Screens in jeder Baugröße und Rahmenbreite zu benutzen.

Livestreams und On-Demand-Dateien werden per Drag & Drop in das ICUE-Raster-Layout gezogen. Eine ICUE-GRID gesteuerte Videowand stellt ein großes Bild auf vielen Screens dar, oder viele Bilder auf einem einzelnen Display. Praktisch alle Layouts sind möglich. Es können mehrere Videowände in mehreren Räumen versorgt werden. Es können aber auch ein einzelner Bildschirm oder eine kreative Anordnung von Displays in einem oder mehreren Räumen zeitgleich abgebildet werden.

Conferencing oder Control Rooms, das sind zwei der Anwendungsfelder, in denen der Hersteller den Einsatz des Systems empfiehlt.“Wir entwickelten ICUE-GRID speziell für vernetzte Konferenzräume, Kontrollräume, Digital Signage Anwendungen, Veranstaltungen und Präsentationen. In jeder Situation wo es einen Bedarf für flexible ansprechende Multiview-Layouts gibt, wird mit ICUE-GRID das visuelle Erlebnis zu einem erschwinglichen Preis drastisch verbessert“, ist Karl-Heinz Wenisch, CTO von Teracue eyevis, überzeugt.

ICUE-GRID ist in die Teracue-Produktpalette integrierbar und werde auch mit den meisten IPTV und AV-Streaming Systemen von Drittanbietern kompatibel sein, so der Hersteller. Auf der Herstellerseite findet sich ein umfangreiches Factsheet mit möglichen Installationsoptionen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.