Digital Signage im Sektor Bildung

Kingston University digitalisiert Campus mit Digital Signage

- Großbritanniens Hochschulen investieren verstärkt in Digital Signage und AV. Auch die Kingston University legt Wert auf die Digitalisierung des Campus. In den Jahren 2014 und 2015 fanden zwei große Roll outs statt – zuletzt mit 60 Large Format Displays. von Thomas Kletschke

Kingston Hill Uni Campus der Kingston University - links das mit 750 Bloomberg Terminals ausgestattete Learning Resources Centre (Foto: Kingston University)

Kingston Hill Uni Campus der Kingston University – links das mit 750 Bloomberg Terminals ausgestattete Learning Resources Centre (Foto: Kingston University)

Die heutige Kingston University bei London blickt auf eine mehr als 100-jährige Geschichte zurück: gegründet wurde sie 1899 als Kingston Technical Institute. Heute lernen hier knapp 21.000 Studierende, davon mehr als 3.700 ausländische Studierende aus 154 Staaten (alle Zahlenangaben: Ende 2014).

Insgesamt fünf Fakultäten verteilen sich auf vier Standorte, an denen die 2.100 Mitarbeiter aus Lehre und Verwaltung sich um den wissenschaftlichen Nachwuchs kümmern. Neben einer großzügigen Ausstattung mit über 3.000 PCs, Bibliotheken miteinem Bestand von mehr als 380.000 gedruckten Büchern sowie 160.000 E Books und weiteren Medien (Zahlen Computer sowie Bibliotheksbestand: 2012) setzt man auch verstärkt auf moderne visuelle Medien zum Einsatz in Lehre, Forschung und Information.

Bereits im August 2014 hatte die Kingston University zahlreiche Projektoren installieren lassen. Integrator war GV Multimedia, die schon zahlreiche weitere Hochschulen in England, Schottland und Wales mit AV und DS ausgestattet haben. Der Dienstleister sorgte dafür, dass seitdem 170 Panasonic PT-RZ370 Laser / LED Projektoren in insgesamt 119 Vorlesungs- und Seminarräumen im Dienst sind.

Moderne Lighting Systeme und Projektor in einem der Seminarräume (Foto: Kingston University)

Moderne Lighting Systeme und Projektor in einem der Seminarräume (Foto: Kingston University)

Kürzlich hat GV Multimedia weitere Medien installiert, die ebenfalls von Panasonic stammen: Das Digital Signage Projekt umfasst insgesamt 60 Screens, davon 48 Screens in 50″ (Modell: TH-50LFE7E), sechs 65″ Displays vom Typ TH-65LFE7E sowie fünf 47-Zöller (TH-47LF6W). Hinzu kommt ein 80″ Screen (Modell: TH-80LFC70). Ausgespielt werden nutzwertige Inhalte (Studieninfos, Stundenpläne, Veranstaltungs- und sonstige Hinweise). Außerdem werden die Screens für Wayguiding genutzt.

Das Projekt ist Teil eines 30 Millionen £ – umgerechnet gut 43 Millionen Euro – schweren IT Infrastrukturprojekts, das die Installation von 3.500 High Speed WiFi Hotspots, 5.000 neue PCs und virtuelle Desktops mit einschließt.

Simon Harrison, Chief Information Officer an der Kingston University, sieht in Digital Signage und Collaboration Technologien einen Standortvorteil. „Die Kingston University engagiert sich allgemein für die Verbesserung der Lehr- und Lernumgebung für Studenten. Die Laser Projektoren und die Umsetzung des Digital Signage Projekts helfen uns dabei, den Informationsaustausch und die Kommunikation innerhalb der Universität deutlich zu verbessern.“

Auch darüber hinaus investiert der Bildungsträger derzeit: Im Jahr 2016 beginnen die Arbeiten für ein neues Gebäude am Campus Penrhyn Road, das im Herbst 2018 fertiggestellt sein soll. Es wird das bisherige Town House ersetzen. Das Investitionsvolumen umfasst 55 Millionen £ – umgerechnet 78 Millionen Euro.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.