Digital Signage Industrie

Christie übernimmt Allure Global Solutions

- Durch den Kauf des Spezialisten Allure Global Solutions will Christie vom DooH-Boom profitieren und in den vertikalen Märkten, in denen man ohnehin über ein gutes Standing verfügt, mit speziellen Angeboten punkten. von Thomas Kletschke

Screen-basierte Lösung von Allure Global (Screenshot: invidis)

Screen-basierte Lösung von Allure Global (Screenshot: invidis)

Hersteller Christie hat sich in den USA durch den Kauf eines Spezialisten für Digital Signage und Point of Sale verstärkt. Wie Christie nun mitteilte, hat man Allure Global Solutions, Inc. aus Atlanta übernommen. Künftig wird das Unternehmen unter Allure, a Christie Company firmieren.

Allure ist schon seit mehreren Jahren einer der Partner von Christie. Beide sind besonders im Bereich Kinoketten und Entertainment sehr aktiv. Im eigenen Portfolio hat Allure mehrere Screen-basierte Lösungen, etwa Digital Menu Boards und digitale Poster.

Durch den Kauf will Christie die Bereiche Kino, Themenparks, aber auch den boomenden Bereich der Sportstadien avisieren. Zudem sollen weitere vertikale Märkte wie Retail stärker in den Fokus geraten.

Generell arbeitet man auch auf spezielle Digital-out-of-Home Lösungen für die genannten Branchen hin, heißt es bei Christie. Der Bereich der digitalen Außenwerbung und die verschiedenartigen DooH Netze befinden sich bekanntlich weiter weltweit auf dem Vormarsch.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.