Digitale Außenwerbung

Bilanz nach einem Jahr – Scary Shelter war eine gute Investition

- Der von Sky und Fox gemeinsam mit der Gewista in Wien inszenierte AR Zombie-Auftritt mit dem „Scary Shelter“ ergatterte nun zum dritten Mal bei einem Wettbewerb Preise – zuletzt bei den Clio Key Art Awards in Los Angeles. Zudem zeigen die Abrufe im Web, wie erfolgreich die Verlängerung der Kampagne in Social Media war. von Thomas Kletschke

Der Scary Shelter im Herbst 2014 an einer Trambahnhaltestelle im 7. Wiener Bezirk (Foto: Gewista)

Der Scary Shelter im Herbst 2014 an einer Trambahnhaltestelle im 7. Wiener Bezirk (Foto: Gewista)

Die im Oktober 2014 in Wien von der Gewista mit kreierte und umgesetzte Out of Home Installation zur TV-Serie „The Walking Dead“ wurde nun bereits zum dritten Mal preisgekrönt. Zweimal wurde der Scary Shelter Mitte Juni in Los Angeles ausgezeichnet, wo die Video-Installation zwei goldene PromaxDBA Global Excellence Awards, in den Kategorien Promotional Viral/Web/Mobile Content sowie in Print/Outdoor, erringen konnte.

Auch im Rahmen des Eyes and Ears Awards in München wurde die Aktion prämiert, dort mit dem ersten Platz in der Kategorie Interactive für die virale Wirkung des Videos.

Dazu kommt nun die jüngste Auszeichnung: Bei den Clio Key Art Awards wurden die Augmented Reality Zombies zweifach versilbert,in den Kategorien Television/Streaming: Innovative und Television/Streaming: Digital Technique.

Mit der digitalen Außenwerbeaktion hatten Sky und Fox die österreichischen Fans der Serie vor gut einem Jahr auf den Start der fünften Staffel aufmerksam gemacht. Das Besondere an der Installation, die in Österreich erstmals zum Einsatz kam, war die Kombination aus realer Umgebung sowie der virtuellen Welt auf dem eingesetzten Screen an der Trambahnhaltestelle. Durch die Überlagerung von zwei Videos, die durch eine Live-Kamera eingefangen wurden, entstand das Gefühl, als würden die Szenen am Screen tatsächlich auf der Straße vor der Haltestelle stattfinden.

„Wir freuen und ganz besonders“, so Gewista CEO Karl Javurek, „dass die von unserer Innovative & Ambient Media Unit mitentwickelte und umgesetzte ‚Scary Shelter‘- Augmented Reality Wartehalleninszenierung nun bereits mehrfach international renommierte Werbe- und Kreativpreise gewinnen konnte. Dies ist ein mehr als eindrucksvolles Beispiel, wie Out of Home durch die Einbindung von neuen Technologien, zum verlängerten Arm in die digitale Welt wird. Wenn man bedenkt, dass mit dieser Inszenierung, durch die Multiplikation von Videos der Aktion im Web bislang rund 15,5 Millionen Video-Views und 320.000 Shares in sozialen Netzwerken erreicht werden konnten, so stellt dies eine neue Dimension der Wirkung von Out of Home-Inszenierung dar, die wahrlich Maßstäbe setzt.“

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.