DooH Netzwerke

DooH Allianz aus ProSiebenSat.1, Cittadino und Tank & Rast

- Möchte ProSiebenSat.1 nun in digitale Außenwerbung und DooH Netze an Flughäfen sowie Raststätten investieren? – Ein Medienbericht legt das nahe, der ein Joint Venture mit Cittadino und Tank & Rast ins Spiel bringt. Keine der drei Firmen dementiert. von Thomas Kletschke

4x4 Video Wall aus UHD-Screens am Flughafen Köln/ Bonn (Foto: invidis)

4×4 Video Wall aus UHD-Screens am Flughafen Köln/ Bonn (Foto: invidis)

Am Freitag berichtete der „kontakter“, dass ProSiebenSat.1 in Richtung digitale Außenwerbung expandieren will. Konkret gehe es um ein Joint Venture, an dem auch Cittadino sowie Tank & Rast beteiligt sein sollen.

Cittadino vermarktet und betreibt interessante Netze, die für einen Medienkonzern, der ernsthaft in Digital-out-of-Home engagiert sein will, interessant sein könnten. Etwa im Bereich Airportwerbung. An insgesamt acht deutschen Airports vermarktete Cittadino im Jahr 2015 insgesamt 950 Screens / Digital Touchpoints, dazu gehören auch große Video Ad Boards wie am Airport in Düsseldorf oder die Video Walls am Flughafen Köln/ Bonn, die beispielsweise Sixt gerne und oft bucht.

Auch beim dritt-genannten Partner, Tank & Rast sieht man am Forecourt Portfolio aus Raststätten und Tankstellen samt diversen Eigenbetrieben woran sich die Allianz orientieren möchte: große und reichweitenstarke DooH Netze in den Bereichen Transport und Verkehr, Airportwerbung und Retail sowie Gastronomie.

Flugreisende sowie Autofahrer werden wohl also als Zielgruppen für DooH und weitere Pakete als interessant angesehen.

Es könnte ein großer neuer Player entstehen. In Form eines Joint Ventures relativ schnell umsetzbar.

Die invidis Redaktion hat am vergangenen Freitag bei den drei Firmen nachgefragt. Bei ProSiebenSat.1 heißt es zur Berichterstattung des Branchenmediums „konktakter“ kurz und knapp: „Das sind Marktgerüchte, die wir grundsätzlich nicht kommentieren.“

Bei Tank & Rast bittet man um „Verständnis dafür, dass wir uns zu Spekulationen nicht äußern.“

Das sind zwei astreine Nicht-Dementis. Insofern bestätigen sie indirekt die Geschichte des Kontakters. Man darf also davon ausgehen, dass es entsprechende Pläne gibt. Wie konkret sie sind, wann sie wie umgesetzt werden, lässt sich bislang nicht abschätzen, da die Beteiligten die Öffentlichkeit aktuell nicht suchen.

Bei Cittadino war niemand aus der Geschäftsführung für eine Stellungnahme erreichbar. Allerdings ist davon auszugehen, dass man momentan ebensowenig über das Projekt sprechen möchte, wie ProSiebenSat.1 und Tank & Rast.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.