OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI)

Mehr Buchungen, höhere Preise – DooH Markt in DACH

- Der Sektor Digital-out-of-Home befindet sich 2015 im Aufwind. Mehr Buchungen und anziehende Preise machen sich für die Branche in DACH positiv bemerkbar. – Das zeigt eine Auswertung des aktuellen OVAB Europe Digital Signage Business Climate Index (DBCI), den invidis mit Unterstützung von OVAB Europe erhebt. von Thomas Kletschke

DBCI DACH November/ Dezember 2015 - stetiger Anstieg bei DooH Buchungen (Grafik: invidis)

DBCI DACH November/ Dezember 2015 – stetiger Anstieg bei DooH Buchungen (Grafik: invidis)

Wie kürzlich im Newsletter und auf der Website berichtet, ist der aktuelle DBCI DACH November und Dezember 2015 erschienen. Neben regelmäßigen Abfragen werden in dem Index auch wiederkehrend Sonderfragen gestellt. In dieser Ausgabe wollten die Analysten von invidis unter anderem wissen, wie sich der Bereich der digitalen Außenwerbung im laufenden Jahr entwickelt hat.

Die DooH Anbieter bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als sehr gut. Der prozentuale Anteil der Marktteilnehmer mit positiven Erwartungen an den Markt hat sich seit der letzten Erhebung um fast 20% erhöht. Ein gesundes Wachstum zeichnet sich ab.

DBCI DACH November/ Dezember 2015 - DooH-Umsätze im ersten Halbjahr 2015 (Grafik: invidis)

DBCI DACH November/ Dezember 2015 – DooH-Umsätze im ersten Halbjahr 2015 (Grafik: invidis)

Darüber hinaus wurde nach einem Zeitraum von 18 Monaten mit relativ wenigen Roll outs wieder neue Netze aufgebaut – oder bestehende Netzwerke ausgebaut. Der deutsche Digital-out-of-Home Markt kann im Jahr 2016 mit größeren Investitionen von großen Playern wie Ströer und WallDecaux rechnen.

Fragen zur Auslastung der DooH Netze und zum Preisniveau spiegeln die gute Ausgangslage und die für die nahe Zukunft erwartbaren Impulse durch die großen Außenwerbe-Dickschiffe.

Befragt nach der aktuellen Auslastung der DooH Netzwerke im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr, gibt die DooH Branche in DACH positive Antworten: Denn fast 50% der befragten Unternehmen können derzeit eine ähnlich hohe Anzahl von Werbebuchungen im Jahr zu Jahr-Vergleich 2014 und 2015 verzeichnen. Immer noch 43% des DooH Marktes sahen einen Anstieg der Buchungen für das laufende Jahr.

DBCI DACH November/ Dezember 2015 - DooH-Umsätze im gesamten Jahr 2015 (Grafik: invidis)

DBCI DACH November/ Dezember 2015 – DooH-Umsätze im gesamten Jahr 2015 (Grafik: invidis)

Auch die Umsätze im ersten Halbjahr 2015 sowie die erwarteten Umsätze für das gesamte Jahr 2015 sind für jeweils 70% der Unternehmen angestiegen. Damit sind in den ersten sechs Monaten des Jahres die erzielbaren Preise bei 70% der Anbieter zwischen 5% und 20% gestiegen. Gleiches gilt für das Gesamtjahr – besonders am Jahresende ziehen traditionell die Ausgaben der Werbungtreibenden an.

Zusammengenommen lassen die Daten den Schluss zu, dass der Ausbau von Digital-out-of-Home in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit zumindest leicht steigenden Preisen einhergeht.

Den jeweils aktuellen DBCI DACH finden Sie an dieser Stelle.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.