Video Wall Displays

NEC launcht zwei neue 55″ S-IPS Screens für Video Walls

- NEC Display Solutions kündigt jetzt für November und Dezember zwei neue S-IPS Screens in 55″ an, die beide für den 24/7 Einsatz in Video Walls gedacht sind. von Thomas Kletschke

Video Wall aus vier X555UNS Screens (Foto: NEC)

Video Wall aus vier X555UNS Screens (Foto: NEC)

Angekündigt ist das Modell X555UNS für November, das Modell X555UNV soll dann im letzten Monat des Jahres auf den Markt kommen. Bei den Modellen mit der Endung S am Ende handeltes sich bei NEC üblicherweise um lichtstärkere Varianten, beim Modell X555UNS steht eine Luminanz von 700 cd/m² im Datenblatt. Folglich dürfte die Luminanz des X555UNV bei 500 cd/m² liegen. Das legen zumindest die Werte der beiden Vorgängerserien nah (X555UNV und -S), die mit S-PVA Panels ausgeliefert wurden.

Gemeinsam ist beiden Screens ein Bezel von jeweils 3,5 mm zwischen den einzelnen Displays einer Video Wall. Als Panel wird jeweils ein S-IPS Panel verwendet. Über einen OPS Slot können entsprechende Zuspieler direkt hinter den Screens installiert und genutzt werden.

Die 55-Zöller MultiSync X555UNS und MultiSync X555UNV eignen sich für Anwendungen in den Bereichen Retail und Digital-out-of-Home, in denen die visuelle Erfahrung besonderen Einfluss auf die Kundenbindung und die Geschäftsergebnisse hat.

Die Video Wall Screens sind mit Local Backlight Dimming ausgestattet – diese Hintergrundbeleuchtung passt sich dynamisch an die angezeigten Inhalte an. Dunklere Bildbereiche werden von einem Helligkeitsregler gesteuert, helle Inhalte nutzen die Hintergrundbeleuchtung für volle Leistungsfähigkeit. Letztlich profitiert der Anwender von höheren Kontrastverhältnissen und einer lebendigeren Gesamtperformance.

„Videowände im Einzelhandel haben einen großen Einfluss auf das Einkaufserlebnis – sie inspirieren Käufer und leiten sie durch ihren Besuch im Geschäft. So fördern sie letztendlich den Umsatz“, ssagt Tobias Augustin, Product Manager Large Format Displays bei NEC Display Solutions Europe. „Die Qualität der Kundenerfahrung ist ein Schlüssel, aber zuerst müssen Einzelhändler sehen, wie leicht es sein kann, eine Videowand zu verwalten und einen schnellen Return on Investment zu erzielen. Das umfassende und breit aufgestellte Portfolio von NEC spiegelt unser Verständnis dieser Geschäftsanforderungen wider.“

Der integrierte NFC Sensor der Screens unterstützt die unkomplizierte Installation und reduziert den Wartungsaufwand. Beide Displays gewährleisten zudem Energieeffizienz und Zuverlässigkeit im Dauerbetrieb. Die LED Hinterleuchtung zeichnet sich laut Hersteller durch niedrigen Stromverbrauch und lange Lebensdauer aus. Die Modelle verfügen über ein proprietäres Wärmemanagement von NEC, einschließlich automatisierter Überwachung und Lüftersteuerung für zuverlässigen Betrieb.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.