CES 2016

Bendables, double sided und 8K – neue LCDs und OLEDs von LG

- Nicht nur große Screens und hohe Auflösungen werden auf der CES 2016 ihre Zuschauer finden. Auf der Messe wird LG auch sein rollbares 18″ OLED Display zeigen. Weitere angekündigt eLCDs und OLED Neuheiten zeigen: Auch im Bereich B2B und 8K dürfte LG bald durchstarten. von Thomas Kletschke

Rollbarer und flexibler 18 Zoll OLED Screen von LG Display (Foto: LG Display)

Rollbarer und flexibler 18 Zoll OLED Screen von LG Display (Foto: LG Display)

Bereits im Juli 2014 hatte LG Display angekündigt, im Jahr 2017 ein flexibles und transparentes Ultra HD OLED Display in 60″ anzubieten. In diesem Zusammenhang hatte der Hersteller erstmals eine Studie für ein rollbares und flexibles 18″ OLED gezeigt.

Nun, auf der CES 2016, zeigt LG diverse neue OLED Screens, darunter auch den 18″ Screen. Laut Hersteller handelt es sich dabei um das erste rollbare 30R 18″ Display weltweit.

Auch in Las Vegas zu sehen, der hauchdünne 55″ Twiggy OLED Screen, den LG Display im Jahr 2015 erstmals gezeigt hatte. In Las Vegas ist dieses papierdünne Display als Studie für einen superdünnen OLED TV zu sehen.

Mit den vier neuen Super Ultra HD Modellen in 65″ und 75″ (invidis berichtete hier), die zeigen, was sich mit HDR und Bewegtbild zaubern lässt, ist die Liste der Ausstellungsstücke noch nicht komplett. Extrem konkav und konvex geformte Curved 65″ Screens werden auf der CES 2016 ebenso gezeigt.

In Bezug auf OLED hat LG zudem weitere Novitäten dabei, die zeigen, dass LG OLED den B2B Bereich weiter forcieren möchte. Gezeigt werden beispielsweise double sided 55″ OLED Screens, die jeweils verschiedenen Content anzeigen können.

Aus acht 65″ OLED Panels – ebenfalls double sided – hat LG ein 139″ Vertical Tiling OLED (VTO) in Sonderform installiert. Auch hier können die Screens der doppelseitigen Modelle jeweils mit eigenem Inhalt bespielt werden.

Im Bereich LCD Technologie zeigt ein 65-Zöller mit M+ Technologie und HDR, dass 35% Energieersparnis zu sonst vergleichbaren Modellen – alternativ: 50% mehr Brightness bei gleich hohem Energieverbrauch – realisierbar sind (Herstellerangaben).

Ebenfalls auf M+ basiert ein 65″ 8K TV Panel, das mit 7.680 x 4.320p auflöst. Geht es bei 8K nur annähernd so schnell wie bei UHD / 4K könnte 8K auch jenseits von Japan schneller als gedacht nach vorne kommen.

Man braucht sich nicht an den Blogeintrag vom 1. April 2015 von LG Display zum Thema 8K iMac erinnern – oder an die inzwischen bei diversen Herstellern, einschließlich LG, gestartete Vorbereitung auf 8K TVs: LG zeigt in Las Vegas erstmals ein 31,5″ 8K Panel für Computermonitore. Der Herbst 2016 könnte zeigen, ob dann nicht doch noch früher als gedacht ein 8K All in One Rechner aus dem Hause Cupertino auf den Markt kommt.

Aber wozu in der Ferne schweifen: Für den Bereich B2B, speziell für Verticals wie Airports und Co., hat LG einen 86″ Screen im Seitenverhältnis 58:9 mit nach Las Vegas gebracht. Und für vertikale Märkte wie Automotive hat LG einen 25″ Curved Waterfall Screen im Gepäck, der in Autos eingebaut werden kann. Ebenfalls für diesen Markt wird ein 10,3″ Modell gezeigt, das mit Advanced In-Cell Touch (AIT) arbeitet.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.