invidis Jahreskommentare 2015

Scala sieht sich als Bindeglied in In-Store Kommunikation

- Im invidis Jahreskommentar sprechen Klaus Hofmeier und Harry Horn von Scala unter anderem über In-Store Kommunikation im Einzelhandel, und darüber, wie wichtig es ist, dass alle Kommunikations-Bestandteile ein Teil des Kommunikations-Zyklus zwischen Unternehmen und Konsumenten sind. von Theresa Amann

Digital Signage-Jahreskommentar 2015: Klaus Hofmeier (li.) und Harry Horn (re.) (Bilder: Scala)

Digital Signage-Jahreskommentar 2015: Klaus Hofmeier (li.) und Harry Horn (re.) (Bilder: Scala)


Klaus Hofmeier, Channel Manager DACH, und Harry Horn, Vice President Marketing, Global, Scala:

Bisher war die landläufige Meinung im Digital Signage Geschäft, dass man mit mehr Bildschirmen im Einsatz mehr Kunden erreicht. Dieser Gedanke war aus unserer Sicht schon immer umstritten. Im Jahr 2015 hat sich zunehmend bestätigt, dass Quantität nicht der Entscheidende Erfolgsfaktor ist… und dies wird sich noch mehr in den kommenden Jahren zeigen.

Die „traditionellen“ Displays im Einzelhandel werden genauso wichtig sein wie alle andere Displays – zum Beispiel… Mobile Kommunnikationsmittel – mit denen der Kunde mit der Marke und dem Händler auf einer persönlicher Ebene kommunizieren kann. So werden alle Kommunikations-Bestandteile ein Teil des homogenen Kommunikations-Zyklus zwischen Unternehmen und Konsumenten. Interaktivität und persönliche Preferenzen sind dabei die Hauptthemen. Jedes Display und Kommunikationsmittel spielt eine bestimmte Rolle mit einer context bezogenen Zielsetzung in einem umfassenden Konzept!

Kunden erwarten in der aktuellen persönlichen In-Store Kommunikation zunehmend, dass Online/Benutzer Erfahrungen, historischen Kaufe und Service Fragen mit in den Dialog, die Interaktion und die Handelsprozesse einbezogen werden. Um dies optimal zu machen, muss es ein perfektes Zusammenspiel geben zwischen Data Mining, Analytics, Erreichbarkeit, Daten-Vertraulichkeit und (Display-)Kommunikation.

Scala und seine Partner sind hierbei das Bindeglied und der „Enabler“ in vielerlei Hinsicht. Denn in Zukunft wird die Bündelung der unterschiedlichen Kompetenzen und das Erzeugen relevanter Kommunikation davon entscheidend geprägt werden.

Hier finden Sie die bisher veröffentlichten Jahreskommentare 2015.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.