Distribution

Chinesische HNA Group kauft Ingram Micro

- Künftig wird der in den USA beheimatete Distributor Ingram Micro einen neuen, chinesischen Eigentümer haben: Der Mischkonzern HNA wird Ingram Micro über eine seiner Tochterfirmen für einen Preis von 6 Milliarden US-Dollar erwerben. von Thomas Kletschke

Ingram Micro Headquarters im kalifornischen Irvine (Foto: Ingram Micro)

Ingram Micro Headquarters im kalifornischen Irvine (Foto: Ingram Micro)

Ingram Micro und die zur HNA Group gehörende Tianjin Tianhai Investment Company haben sich auf einen Zusammenschluss geeinigt. Die chinesische Firma wird den in Kalifornien beheimateten Broadliner etwa 6 Milliarden US-Dollar kaufen.

Für Ingram Micro wird sich mi Ausnahme der Besitzverhältnisse nichts wesentlich verändern: Auch künftig wird Ingram Micro seine Zentrale in Irvine haben. Das Management soll ebenfalls dasselbe bleiben. Für die regionalen Organisationen von Ingram Micro soll der Verkauf ebenfalls keine Änderungen bedeuten.

Erst wenige Tage zuvor hatte seinerseits Ingram Micro angekündigt, die CEE Divison der RRC Group zu erwerben – was einer Ausweitung der Geschäfte Ingram Micros in Osteuropa entspricht. Die RRC Group ist ein Value-added Distributor, dessen von Ingram zu übernehmenden CEE Geschäfte laufen in Polen, Ungarn, Serbien, Rumänien, Kroatien, Tschechien, Slowenien, Mazedonien sowie Albanien. Diese Übernahme soll im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen werden.

Nach der Übernahme durch die HNA Group wird Ingram Micro zum größten Geschäftsbereich von HNA. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HNA Revenues in Höhe von 29 Milliarden US-Dollar. Im gesamten Konzern sind weltweit etwa 180.000 Mitarbeiter beschäftigt

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.