ISE 2016

ISE mit vollem Programm gestartet

- Amsterdam | Vor wenigen Stunden ist die diesjährige ISE gestartet. Während die Messe heute offiziell ihre Türen öffnet, brachte der Vorabend schon ein volles Programm. Und mit über 60.000 erwarteten Besuchern steht wieder eine Rekordmesse an. von Jörg Sailer

Mike Blackman bei der Eröffnung der Opening Keynote Discussion (Bild: invidis)

Mike Blackman bei der Eröffnung der Opening Keynote Discussion (Bild: invidis)

Zum Auftakt gab Mike Blackman, Managing Director der Integrated Systems Events, einen Ausblick auf die diesjährige ISE mit ihren zahlreichen Neuigkeiten. Premiere feiert in 2016 der vierte Messetag, hier erwartet die Besucher zum Abschluss nochmals ein volles Programm. Ebenfalls neu ist das Digital Signage Summit (DSS) Programm, durchgeführt von Intergrated Systems Events und invidis consulting.

Dazu kommen die bereits bekannten und immer sehr erfolgreichen Rahmenevents, angefangen beim Capital Summit, über den Sport Venue Integration Summit, die fast unzähligen Schulungen und Vorträgen von Cedia und InfoComm bis zu verschiedenen Tech Tours.

We are just at the beginning…

David Rowan (Wired UK Magazine) eröffnetet die Panel Discussion mit einem spannenden Vortrag und präsentierte darin aktuelle Technologie-Highlights. Angefangen bei Drohnen, über selbstfahrende Autos, Roboter, Smart Home, 3D-Druck bis hin zu Virtual Reality. Spannend für alle Besucher war dabei der Bogen den Rowan zur AV-Welt spannte und zeigte welchen Einfluss diese neuen Technologien auf die AV-Welt aktuell haben und vor allem in Zukunft haben werden.

Im Anschluss diskutierten dann Toni Barnett (CDEC), Mark Grady (Google), Bernd Eberhardt (NEC), Jonathan Wagstaff (Context) darüber wie AV und IT immer weiter zusammen wachsen. Viele der visionären Konzepte brauchen noch eine gewisse Zeit um tatsächlich umgesetzt zu werden. Trotzdem waren sich alle Teilnehmer einig, dass momentan eine sehr positive Stimmung herrscht und sich viele Chance für die AV- und IT-Branche bieten.

Während die Wetteraussichten für Amsterdam für die nächsten Tagen nicht wirklich rosig aussehen, erwartet Besucher die Besucher im Gegensatz dazu ein volles Programm und eine ISE die für alle, die in der IT-, AV- und Digital Signage-Branche beschäftigt sind, ein absolutes Pflichtprogramm ist.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.