ISE 2016

High End LED Lösungen bei Schnick-Schnack-Systems

- Amsterdam | Am Stand der LED Experten aus Köln wurde die 3. Generation der eigenen LED Produkte für Indoor und Outdoor gezeigt, einschließlich der DPB Pixel Router aus eigener Produktion. von Thomas Kletschke

ISE 2016 - Am Stand von Schnick-Schnack-Systems (Foto: invidis)

ISE 2016 – Am Stand von Schnick-Schnack-Systems (Foto: invidis)

Kein Heck-Meck bei Schnick-Schnack-Systems: Wenn die LED Schmiede zur Messe fährt, dann kann ein Großteil des Stand-Designs im eigenen Haus umgesetzt werden – die Kölner erledigen auch sonst so viel wie möglich inhouse.

Die Referenzen für das reichhaltige Profil an LED Lösungen für Indoor, Outdoor und Lighting zeigen, dass die Technik der Kölner gefragt ist: Beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien wurden über 4.000 LED Streifen verschiedener Serien von Schnick-Schnack-Systems verwendet. Auch das Pixel-Gate und Systemnetzteile des Herstellers waren im Einsatz. Auch beim das Festival International du Film de Marrakech 2015 wurde LED Technik von Schnick-Schnack-Systems eingesetzt.

Inzwischen hat der Hersteller die 3. Generation seiner LED Serien gelauncht. ISE-Premiere für diese Genration war auf der ISE 2015. Neue Technologien wie Dynamic-Pixel-Bus, systemweiter Sync, Easy Feedback, Smart Link oder 60fps Kompatibilität kennzeichnen die neue LED Generation aus Köln. Alle LED-Komponenten geben ein Feedback – zum Beispiel über Spannung und Temperatur – um die Fehlersuche zu erleichtern und Aufbauzeiten zu verkürzen.

DPB Pixel Router von Schnick-Schnack-Systems auf der ISE 2016 (Foto: invidis)

DPB Pixel Router von Schnick-Schnack-Systems auf der ISE 2016 (Foto: invidis)

Zur Generation 3 gehören auch die auf der letzten Messe gezeigten COPS Outdoor Profile (Custom Outdoor Profile System), eine Eigenentwicklung von Schnick-Schnack-Systems. Besonderheit: Sie sind mit allen relevanten Protokollen kompatibel und unterstützen DMX, DPB, Artnet, sACN, DVI und SDI.

Produktentwicklung, Herstellung und Engineering erfolgen bei Schnick-Schnack-Systems in Köln.

Neben der Funktionalität legt der Mittelständler ganz offensichtlich auch Wert auf die Außenwirkung der Verpackung: Kein Zubehörteil, das nicht edel verpackt und gefertigt wurde. Der durchweg gute Look von Außen setzte sich auch beim Standdesign fort. Zu den auf der ISE 2016 gezeigten Produkten gehörten auch eigene DMX Pixel Router sowie DPB Pixel-Router, um eigene sowie Produkte von Drittherstellern anzusteuern.

Am Stand der High End Manufaktur aus dem Rheinland waren genügend Ansprechpartner präsent, die Bestandskunden und Interessierte auch in technischen Details ausführlich informierten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.