ISE 2016

Net Display Systems erfolgreich im Hintergrund

- Die Net Display Systems zeigt ihre bewährten Produkte. Neu ist die Unterstützung der SoC-Systeme von Samsung und LG. von Stefanie Schömann-Finck

Net Display Systems ist stark im Bereich Corporate, zeigt aber auch andere Lösungen (Foto: invidis)

Der niederländische Softwareanbieter folgt damit dem auf der ISE allgegenwärtigen Trend, sich möglichst allen Schnittstellen, Systemen und Anwendungen gegenüber zu öffnen. Allerdings ist Net Display Systems bereits sehr offen.

Die Einbindung verschiedenster Datenbanken ist das Spezialgebiet der Niederländer und ihre große Stärke. Net Display Systems hat sich vor allem auf die Unternehmens- und Mitarbeiterkommunikation spezialisiert. „Bei Schwarzen-Brett-Lösungen sind wir quasi konkurrenzlos, weil wir den Zugang zu allen Datenbanken schaffen“, erklärt Rolf Vorländer von Net Display Systems Deutschland. Diesen Geschäftsbereich wolle man neben der klassischen Wegeleitung 2016 weiter ausbauen.

Weil die Installationen zumeist also in Unternehmen angesiedelt sind, fehlen Werbebotschaften und die Wirkung nach außen, wie andere Softwarehersteller sie genießen. Aber Net Display Systems hat sich einen attraktiven Nischenplatz geschaffen.

Nichtsdestotrotz zeigen die Niederländer, dass sie noch mehr können. An ihrem Stand zeigen sie ein über iBeacon funktionierendes System für den Einzelhandel. Analog zum Lift&Learn anderer Anbieter werden dem Kunden beim Anheben eines Kleidungsstückes Informationen auf einem Display angezeigt. Zusätzlich erhält er die Option, sich eine Wunschliste oder einen Warenkorb anzulegen. Auch Frequenzmessungen und daraus optimierte Wegeleitsysteme, wie Net Display Systems sie auf der Messe Frankfurt einsetzt und auf der ISE präsentiert, ließen sich auf den Handel übertragen.

Ganz im Trend liegt das Unternehmen auch mit seinem Raumbuchungssystem, das allerdings deutlich mehr Datenbanken anbinden kann als viele Konkurrenzprodukte. Auf diesen Vorteil will das Unternehmen weiterhin setzen und erwartet auch 2016 ein Wachstum.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.