wetec 2016

Die DS Area bringt Digital Signage Werbetechnikern näher

- Morgen ist es soweit: Die wetec öffnet in Stuttgart ihre Tore. Vom 4. bis 6. Februar lädt die Fachmesse für visuelle Kommunikation Werbetechniker, Lichtwerber, Druckdienstleister und Digital Signage-Anbieter ein, Neuheiten zu entdecken, Kontakte zu knüpfen und im Rahmen des Fachmesseverbundes EXPO 4.0 neue Tätigkeitsfelder zu erkunden. von Theresa Amann

Digital Signage aud der wetec 2016 (Bild: wnp)

Digital Signage auf der wetec 2016 (Bild: wnp)

Dieses Jahr präsentiert sich die wetec zum 3. Mal in Halle 8 der Messe Stuttgart. Neu ist der zusätzliche Ausstellungsbereich zum Thema Digital Signage – die Digital Signage Area. Registrieren Sie sich vorab hier und sichern Sie sich mit dem Ticketcode WE08X10H0116 eine kostenlose Eintrittskarte!

LED, LCD, Mediaplayer, Gehäuse, Software – auf der Digital Signage Area sind alle Elemente einer DS-Installation vertreten: Bullled (Stand 8D75) beispielsweise bietet LED-Module an; Hardwarekomponenten und Komplettsysteme präsentieren Stino und Toshiba (8D65), Werkstation (8C70) sowie Weyel distribution (8C66).

Neben Produkten für digitale Werbe- und Informationssysteme bietet die DS Area ein umfangreiches Vortragsprogramm. invidis consulting präsentiert das Thema Digital Signage prägnant und auf die Zielgruppe der Werbetechniker zugeschnitten. Das Motto der Fachvorträge – jeweils zwei am Donnerstag und Freitag – lautet: „Praxistipps für eine erfolgreiche Kommunikation mit Digital Signage“. invidis consulting verrät, wie man die schlimmsten Fehler vermeidet, den Kunden für Digital Signage fit macht und so den Grundstein für eine nachhaltige Geschäftsbeziehung legt. Content wird ein Schwerpunkt sein. Senior Analyst Oliver Schwede: „Der Inhalt ist der Motor, der die Kommunikation mittels Digital Signage am Laufen hält. Die wichtigen Fragen lauten: Welche Inhalte benötigen die Kunden und wie sehen potenzielle Geschäftsmodelle aus?“ invidis consulting gibt Tipps und Anregungen, wie Reseller ein nachhaltiges Geschäft mit Digital Signage aufbauen können. Software wird ein anderes wichtiges Thema sein. Geschäftsführer Florian Rotberg beschreibt: „Die Auswahl der passenden Software für ein Digital Signage-Projekt hängt von vielen Faktoren ab. Eine Software, die alle Anwendungsfälle abdeckt, ist selten zu finden. Und wenn, muss sie auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden.“ invidis consulting erläutert, auf was man bei der Auswahl von Softwareanbietern achten muss, welche Fragen man sich im Vorfeld stellen sollte und welche grundsätzlichen Angebote am Markt verfügbar sind.

Ein anderer Experte, der sich dem Thema widmet, ist PrimeConsult. Er präsentiert sich im Rahmen des Fachforums „Digitale Türschilder“. Karl-Joachim Veigel, Gründer der Unternehmensberatung aus Grünwald bei München, wird an allen drei Tagen mehrere Vorträge halten. Die Themen im Einzelnen:

Digital Signage-Software

  • Wie finden Sie die richtige DS-Software für Ihr Projekt?

Raummanagement und Türbeschilderung

  • Vorteile zur analogen Beschilderung
  • Welches technische Know-how brauchen Sie für die Montage?
  • Die Technik und worauf zu achten ist
  • Wo liegen momentan die Preise?
  • Wie lassen sich digitale Türschilder verkaufen?

Interactive Wayfinding Software

  • Wie Wegefindung in komplexen Gebäuden gelöst werden kann

All-in-one

  • Digitale Medien aus einer Hand: Ist das möglich?

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.