Digital Signage & Einzelhandel

Interaktion am PoS – der Accelerate Store von Rebel

- In seinem Accelerate Store zeigt Rebel, wie man Kunden spannend und spielerisch anspricht. Die Nr. 1 des australischen Sportartikelmarktes rollt das Konzept aus, das stark auf Gamification setzt. von Thomas Kletschke

Eingang mit Rolltreppen und Signage - Rebel Flagship in Sydney (Foto: Rebel)

Eingang mit Rolltreppen und Signage – Rebel Flagship in Sydney (Foto: Rebel)

Ein Flagship zum Verlieben: Der australische Sporting Goods Retailer Rebel führt den Markt für Sportartikel an. Im Jahr 2013 erreichte die Kette dabei gut 29% Marktanteil, so die Australian Sporting Goods Association (ASGA).

Die 1985 als Store in Sydney gegründete Marke Rebel gehört seit 2011 zur Super Retail Group. Derzeit besteht das Netzwerk am PoS in Australien aus 91 Stores.

Nur eine von mehreren Video Walls - Gaming am PoS (Foto: Rebel)

Nur eine von mehreren Video Walls – Gaming am PoS (Foto: Rebel)

Für den Flagship „Accelerate Store“ in Sydney setzt der Retailer auf interaktive digitale Elemente am Point of Sale. Eröffnet wurde der 1.100 m große Laden im November 2015. Ein nationaler australischer Roll out soll das Konzept in weitere Läden des Retailers bringen (siehe auch eingebttetes Video unten).

Als Dienstleister für den in der Shopping Mall Westfield Bondi Junction gelegenen Rebel Shop waren Retail Experten von Entwined und Prendi.

Genutzt werden verschiedene Elemente und Technologien. Besonderes Augenmerk liegt auf Gamification sowie auf Multichannel Services.

Video Wall in 3×3 Matrix

  • die gezeigten Bildinhalte werden mit passenden Audiosounds an der Rolltreppe ausgespielt

LED Signage auf 15 m²

  • auf einer 5×3 m großer LED Screen samt Kinect Technologie, dessen AV Inhalte den Kunden „folgen“ können

digitale Endless Aisle

  • sperriges Sportgerät aus dem Sortiment kann auf interaktiven Screens im Detail betrachtet werden. Vorteil für den Retailer: Platzersparnis, da 150 dieser Produkte nun nicht mehr im Store gelagert werden müssen

interaktive Video Wall Catch Zone

  • eine 3 m hohe Video Wall wird – ebenfalls via Kinect – für Instore Gaming genutzt

weitere Video Walls

  • auf weiteren Video Walls werben die Sportmarken Nike, Under Armour und Adidas

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.