Distribution

Kramer übernimmt weltweite Distribution von EventBoard

- Ab jetzt übernimmt Kramer die weltweite Distribution der Raumbuchungs- und Anzeigeplattform EventBoard. von Thomas Kletschke

EventBoard im Einsatz (Foto: Kramer Germany)

EventBoard im Einsatz (Foto: Kramer Germany)

Die EventBoard Vertriebsvereinbarung ist Teil einer neuen strategischen Ausrichtung von Kramer und steht für eine zunehmende Fokussierung auf unternehmensweite AV/IT Lösungen im konvergierenden Pro AV Markt.

Wir sehen, dass sich die AV und IT Welten zunehmend vermischen und sind darauf vorbereitet, auf große Unternehmen zugeschnittene Lösungen anzubieten, die den Endanwender in seiner Produktivität unterstützen und unseren Channel-Partnern zusätzliches Einnahmepotenzial zu eröffnen“, so Aviv Ron, VP Strategy and Business Development bei Kramer.

EventBoard unterstützt alle wesentlichen unternehmensweit eingesetzten Plattformen für die Terminplanung, einschließlich Exchange, Office365 und Google Apps. Die intuitive Raumbelegungs-Software ist lauffähig auf vorhandenen iOS Geräten, wie Apple iPad und iPad mini, wobei die Geräte gleichzeitig als interaktive Displays funktionieren.

Durch die Anbringung solcher mit EventBoard ausgestatteten Geräte in gut sichtbaren und zugänglichen Stellen außerhalb der Besprechungsräume können Nutzer Echtzeit-Informationen zum Reservierungsstatus der Räume mit einem Blick erfassen, die zukünftige Verfügbarkeit des Raumes einsehen sowie Reservierungen vornehmen. Eine einfach bedienbare online Übersicht ermöglicht die Fernadministration aller EventBoard-betriebenen Geräte.

Neben den Möglichkeiten zur Buchung verfügt EventBoard über ein Analyse-Framework. Die daraus resultierenden Daten zeigen, wann und wie oft Besprechungsräume genutzt werden, wobei man Belegungsraten nachvollziehen und gering ausgelastete oder überlastete Ressourcen und Bereiche identifizieren kann. Die EventBoard Analyse unterstützt Kunden dabei, positive oder negative Trends im Workplace-Management zu erkennen und ermöglicht es, wichtige operationelle, finanzielle und technologische Verbesserungen einzuleiten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.