PlakaDiva 2016

Kategorien und Kandidaten – was die Shortlist verrät

- In einigen Wochen wird die PlakaDiva 2016 vergeben. Jetzt steht die Shortlist fest – insgesamt 33 Kampagnen. Ein Überblick über Kategorien und Kandidaten. von Thomas Kletschke

Better Call Saul - auch Netflix gehört zu den Nominierten (Foto: Kolle Rebbe)

Better Call Saul – auch Netflix gehört zu den Nominierten (Foto: Kolle Rebbe)

Die Außenwerbung boomt deutschlandweit. Ob Digital-out-of-Home, klassisches Outdoor oder interaktive Installation. Bald wird die endgültige Auswahl der besten wegweisenden Kampagnen feststehen. Die Shortlist wurden von einer Fachjury aus 20 Marketing-, Media- und Kreativ-Experten nominiert.

Der Wettbewerb um die Prämierung der besten Out-of-Home Kampagnen des vergangenen Jahres geht damit in die entscheidende Runde. Die Verleihung der PlakaDiva 2016 wird dann am 20. April 2016 in Düsseldorf im Capitol Theater stattfinden.

Wer hat eine Chance auf einen der begehrten Preise? – In der Kategorie „Beste Mediastrategie Out of Home“ verbleiben nunmehr 10 Kampagnen, die sich Hoffnung auf Gold, Silber oder Bronze machen können. Bei „Beste Innovative Nutzung Out of Home“ haben sich 9 Arbeiten durchsetzen können, das Rennen um die beste gestalterische Leistung, die „Beste Kreation Out of Home“, machen 14 Kampagnen unter sich aus.

Unter den Werbungtreibenden findet sich das Who is who: von A wie Adidas oder Apple über O wie Opel bis hin zu Sky und Universal. Mit BMW, Lufthansa, Microsoft oder Saturn sind weitere starke Marken mit ihren Kampagnen auf der Shortlist (vgl. Grafik) vertreten.

 PlakaDiva 2016 - Shortlist (Grafik: invidis)

PlakaDiva 2016 – Shortlist (Grafik: invidis)

Auch der Streamingdienst Netflix, der in den vergangenen 15 bis 18 Monaten in klassischem Out-of-Home, mit CLPs sowie auf Infoscreens von Ströer immer wieder Kampagnen für seine Serien durchführte, ist weiterhin im Rennen.

Nominiert ist für 2016 die Kampagne für Better Call Saul – in der Kategorie Beste Mediastrategie Out of Home. Mit Sicherheit eine Kampagne, die die Vielfalt der digitalen und analogen Außenwerbemedien gut abgebildet hat.

Besonders interessant für die DooH-Branche in DACH dürfte natürlich werden, wer es von den Nominierten in der Kategorie „Beste Innovative Nutzung Out of Home“ auf einen der vorderen Plätze bringen wird. Hier sind unter anderem Adidas, Fiat und O2 / Telefonica in der Vorauswahl.

Wenn es um die „Beste Kreation Out of Home“ geht, kann sich Apple für die iPhone Kampagne gute Chancen ausrechnen. Hier wurde die Größe, das Mega Poster, ebenso genutzt, wie CLPs. Allerdings sind 13 weitere gute Kandidaten mit im Rennen. Neben Marken wie Converse oder Kinofilmen von Universal wäre auch der Deutsche Handwerkskammertag (2 Nominierungen) zu nennen. Auch Ströer Media Deutschland gehört zu den ausgewählten Einreichern bei der Kreation: für die McDonald’s Kampagne „Flugplan“. Eine durchaus bunte Mischung – genau das, was eine solche Kategorie braucht.

Alle Infos zu PlakaDiva 2016 – unter anderem mit Bildern der Shortlist-Kampagnen und zu den Mitgliedern der Jury – werden auch auf der Website der PlakaDiva eingestellt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.