DooH & Virtual Reality

Visit Philippines Again 2016 setzt auf VR und DooH

- Keine faulen Ausreden mehr: In der aktuellen Kampagne Visit Philippines Again 2016 wirbt das Philippines Department of Tourism derzeit in Großbritannien für die touristischen Destinationen. Neben Digital-out-of-Home nutzt der Werbungtreibende Virtual Reality. von Thomas Kletschke

Aktuelle Kampoagne Visit Philippines Again 2016 auf einem LED Screen im Bahnhof Waterloo (Foto: JCDecaux)

Aktuelle Kampoagne Visit Philippines Again 2016 auf einem LED Screen im Bahnhof Waterloo (Foto: JCDecaux)

Mit Aussagen wie „I Can’t Find My Left Flip-Flop. Find any excuse to come back“ oder „I Left My Hat on the Boat.Find any excuse to come back“ nutzt das Philippines Department of Tourism in seiner aktuellen Kampagne die klassische Ansprache über Out-of-Home sowie DooH – jeweils gefolgt der Strapline „It’s More Fun In The Philippines“.

Um maximale Aufmerksamkeit zu erzielen nutzt das Tourismusbüro dabei eine Domination am Bahnhof Waterloo. Hier kommen auch die digitalen LED Boards von JCDecaux UK zum Einsatz, die unter Motion@Waterloo vermarktet werden.

Kombiniert wird die Aktion zudem mit Promotionmaßnahmen, bei denen Virtual Reality zum Einsatz kommt. Pendler können via immersiver VR Erfahrung in Unterwasserwelten eintauchen – und dies anschließend mit einem Selfie dokumentieren lassen.

Flankiert wird dies mit einem Gewinnspiel. Die Kampagne wurde direkt bei JCDecaux UK gebucht.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.