Mediensteuerung und Gebäudeautomatisierung

AV Stumpfl launcht neue Wings IObox Pro

- Ab April ist die neue Wings IObox Pro von AV Stumpfl lieferbar, mit der sich KNX-Datenpunkte und AV-Geräte bidirektional steuern lassen. von Thomas Kletschke

Bis zu 20 LUA Skripte können auf einer IObox installiert werden (Foto: AV Stumpfl)

Bis zu 20 LUA Skripte können auf einer IObox installiert werden (Foto: AV Stumpfl)

Die 240g leichte Wings IObox Pro wurde für den 24/7 Betrieb entwickelt und ist bei AV Stumpfl sowie bei autorisierten Fachhändlern verfügbar. Damit ersetzt das Gerät einen sonst oft genutzten PC. „Unsere neue IObox ist die kompakteste aber gleichzeitig skalierbare Lösung für ausgeklügelte, zuverlässige Steuerungen“, so AV Stumpfl Geschäftsführer Tobias Stumpfl.

Eines der neuen Features der „Pro“-Version ist die Möglichkeit HTML5 basierte Touchprojekte auf dem integrierten Webserver der IObox zu hosten. Diese Benutzeroberflächen werden mit der hauseigenen Software Wings Touch erstellt und dann auf die SD Card der Wings IObox Pro übertragen. Damit die Oberflächen schnell und zuverlässig reagieren kommt die Web App-Technologie zum Einsatz.

Zudem unterstützt Wings IObox Pro nativ den Import von KNX Datenpunkten aus der ETS Entwicklungsumgebung der Elektriker. Die Verknüpfung der Datenpunkte aus dem Gebäudebus erfolgt mit AV Stumpfls Avio Manager Software.

Einfache Logikfunktionen wie UND/ODER-Gatter oder Delay-Funktionen sind dank der Avio-Unterstützung direkt auf der IObox möglich. Darüber hinaus unterstützt das Gerät LUA-Skripte mit denen komplexe Logikfunktionen und ausgewachsene Programmabläufe realisiert werden können. Bis zu 20 LUA Skripte können auf einer einzigen IObox installiert werden.

Die IObox Pro erlaubt es, bis zu zehn Netzwerk-Gerätetreiber zu installieren mit denen AV Geräte wie Projektoren, Displays, oder Kreuzschienen per UDP und TCP gesteuert werden.

Eine neu gestaltete Web Oberfläche ermöglicht schnellen Zugriff auf die Geräteeinstellungen und neuerdings stellt das Gerät auch Statusinformationen über das Avio-Netzwerk zur Verfügung. Alle Daten können für einfache Wiederherstellung über die SD Card gesichert werden.

Das System ist modular aufgebaut. „Jede Box ist eine voll funktionsfähige Medien- und Gebäudesteuerung die in Konferenzräume, Heimkinos oder auch größere Erlebniswelten passt. Braucht man mehr Rechenleistung und Funktionalität, wird einfach eine weitere Box im System installiert“, sagt Tobias Stumpfl.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.