Ultra HD Digital Signage Screens

MMD Philips erweitert Portfolio um neuen 43″ UHD Screen

- Der Trend zu 4K Ultra HD bei Professional Screens hält an. Hersteller MMD – Markenlizenzpartner für Philips Monitore – launcht mit dem BDM4350UC ein Modell mit IPS Panel in der 700 Euro Preisklasse, dass sich in B2B einsetzen lässt, etwa in Kontrollräumen. von Thomas Kletschke

Neues UHD Modell in 43 Zoll - BDM4350UC (Foto: MMD Philips)

Neues UHD Modell in 43 Zoll – BDM4350UC (Foto: MMD Philips)

Zu den aktuellen Neuankündigungen aus der Industrie zählt der neue BDM4350UC, mit dem MMD Philips das Portfolio an eigenen Ultra HD Screens erweitert. Zugleich ist der Screen das 4K Display mit der größten Bilddiagonale im eigenen Angebot.

Ab Mai 2016 soll das neue Modell erhältlich sein. Die UVP liegt bei 699 EUR beziehungsweise 769 CHF. Damit kommt ein weiteres 4K Gerät auf den Markt, dass deutlich unter der Preisgrenze von 1.000 Euro liegt, und dass im professionellen Umfeld genutzt werden kann.

Der 43″ große 4K Screen (IPS Panel) bietet Platz, um mehrere Fenster und Anwendungen gleichzeitig anzuzeigen. Für Situationen, in denen Informationen gleichzeitig aus mehreren Quellen abgefragt und verfolgt werden müssen, können mit dem MultiView Feature Bildsignale von bis zu vier Computersystemen in Full HD auf einem Screen angezeigt werden.

Der Modus Picture-by-Picture (PbP) erlaubt beispielsweise die Anzeige verschiedener Daten in Kontrollräumen – etwa in den Bereichen Verkehr, Wetter, Luftverkehr und Gebäudesicherheit. Auch Bilder von vier verschiedenen Überwachungskameras lassen sich jeweils in Full HD auf einem Display verfolgen. Im Büro können Anwender Inhalte von bis zu vier Notebooks gleichzeitig anzeigen und damit Teammeetings angenehmer und produktiver gestalten.

Eine andere Möglichkeit ist der Picture-in-Picture-(PiP)-Modus, mit dem Nutzer zum Beispiel aktuelle Fußball News von ihrer Set-Top-Box ansehen und gleichzeitig an ihrem PC arbeiten können.

Bei den Schnittstellen zeigt sich, dass der Screen für diverse Profi-Einsätze genutzt werden kann. Neben 4x USB 3.0 stehen laut Datenblatt noch VGA, 2x DisplayPort, HDMI 2.0 und 2x MHL zur Verfügung.

Neben der IPS typischen Blickwinkelstabilität von 178° (hor./ vert.) sorgt die bei 300 cd/m² liegende Luminanz für das Bildergebnis. Der Hersteller setzt bei der Hinterleuchtung auf W-LED.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.