Airportwerbung

Aéroports de la Côte d’Azur digitalisieren Indoor Werbung

- Außenwerber JCDecaux und der Airportbetreiber Aéroports de la Côte d’Azur erneuern ihre Werbepartnerschaft: Bis 2027 läuft die neue Werberechtskonzession, die unter anderem am wichtigen Airport von Nizza gilt. Aller Indoor Werbeträger sollen digitalisiert werden von Thomas Kletschke

Der Airport NCE in Nizza ist bei der Passage der zweitgrößte in Frankreich (Foto: Aéroports de la Côte d’Azur)

Der Airport NCE in Nizza ist bei der Passage der zweitgrößte in Frankreich (Foto: Aéroports de la Côte d’Azur)

Zum Portfolio der von Aéroports de la Côte d’Azur betriebenen Flughäfen gehören der Nice Côte d’Azur Airport / Aéroport Nice Côte d’Azur (NCE). Mit 12 Millionen Passagieren im Jar 2015 waren hier die meisten Passagiere unterwegs.

In Nizza finden sich Helikopter Terminals – an denen besonders Business Passagiere zu finden sind. Weitere Flughäfen des Betreibers sind Cannes-Mandelieu und der Saint-Tropez Airport / Aéroport de La Môle (LTT). Auch am Sky Valet Terminal in Le Bourget gilt der Vertrag. Alle diese Airports werden ab Anfang 2017 ins Portfolio kommen – beim Saint-Tropez Airport soll dies Anfang 2018 der Fall sein.

JCDecaux kündigt 100% digitalisierte und neue Indoor Werbeflächen an. Neben Screens – ob LCD Screens plus LED Signage bleibt derzeit offen – soll ein WiFi Entertainment System installiert werden, an dem Passagiere Content downloaden und streamen können.

Allein am Airport Nice Côte d’Azur sollen 77 Screens installiert werden. An den Business Airports sollen Total Domination Angebote eingeführt werden – was spannende Kampagnen ermöglicht.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.