Sonderausgabe invidis guide

Neuer invidis guide Videowalls erschienen

- Soeben ist der neue invidis guide Videowalls erschienen, den Sie kostenlos als PDF herunterladen können. Neben Fallbeispielen und einem Interview informieren zwei Technikspecials und ein Artikel über aktuelle Trends aus dem Bereich Videowalls. von Thomas Kletschke

Im neuen invidis guide Videowalls finden Sie Fallbeispiele, Tipps und Trends (Grafik: invidis)

Im neuen invidis guide Videowalls finden Sie Fallbeispiele, Tipps und Trends (Grafik: invidis)

Allgemein gesunkene Preise bei der Hardware und technische Weiterentwicklungen haben den weltweiten Trend zu Videowalls am Point of Sale, in Unternemenslobbys und an anderen Orten weiter befeuert. Ob 2×1 Konfiguration oder große Video Walls in 5×5 Matrix oder größer finden sich immer häufiger auf den Wunschlisten der Kunden.

Entsprechend vielfältig sind die Lösungsmöglichkeiten – denn Videowalls gibt es mittlerweile als Einstiegs- und High-End-Lösung, deren Installation, Betrieb, Bespielung und Optimierung zunehmend einfacher geworden sind.

In einem der beiden Technikspecials des Heftes geht es um Displaytechnik, schließlich ist Screen nicht gleich Screen. Auch die Software wird in einem Special behandelt. Hier wird die Software MagicInfo VideoWall genauer vorgestellt.

Anhand zweier Fallbeispiele werden Art Walls – also Videowalls mit besonders ausgefallenen Formen – sowie sehr große und komplexe Videowände behandelt.

Das gesamte Magazin als PDF gibt es an dieser Stelle kostenlos zum Herunterladen.

2 thoughts on “Sonderausgabe invidis guide: Neuer invidis guide Videowalls erschienen

    • Nein, verehrter anonymer Kommentarschreiber. invidis wurde nicht von Samsung gekauft. Das Heft wurde aber von Samsung unterstützt, wie unschwer zu erkennen. Nur damit wurde es möglich, dass auch Sie – kostenlos – dieses Magazin lesen können. Sämtliche Inhalte auf invidis sind kostenlos, sowohl alle Artikel wie auch alle Magazine. Ohne Beschränkung, Paywall etc. Dies ist nur möglich, wenn wir dankenswerterweise von Unternehmen unterstützt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.