Digitalisierung

Samsung investiert 1,2 Milliarden Dollar in IoT

- In den kommenden vier Jahren will Samsung 1,2 Milliarden Dollar allein in den USA in IoT stecken, einschließlich Forschung und Entwicklung. Zudem haben Intel, Samsung und der US-Branchenverband ITI in den USA eine IoT Initiative gestartet. von Thomas Kletschke

Samsung, Intel und der ITI starten IoT Initiative in den USA (Foto: Samsung)

Samsung, Intel und der ITI starten IoT Initiative in den USA (Foto: Samsung)

In den USA entwickeln das Wirtschaftsministerium sowie andere Behörden erste Bestimmungen für die Nutzung und Weiterentwicklung eines Kernstücks der Digitalisierung: das Internet of Things.

Nun haben sich die Mitglieder des 1916 gegründeten Branchenverbands Information Technology Industry Council (ITI) gemeinsam mit den beiden Technologigiganten Intel und Samsung mit den Behörden zusammengesetzt, und den National IoT Strategy Dialogue gestartet. Dieser soll alle technischen, wirtschaftlichen und sozialen Fragen rund um IoT thematisieren.

Nahezu zeitgleich hat Samsung zudem die Investition von 1,2 Milliarden Dollar bekanntgegeben, die innerhalb der nächsten vier Jahre in den Bereich IoT fließen sollen. Diese Summe wird in den USA sowohl für Forschung wie für weitere Investitionen ausgegeben.

Samsung möchte dabei IoT nicht ausschließlich als Machine 2 Machine verstanden wissen, sondern den Menschen in den Mittelpunkt dabei stellen. Der Anspruch: Offenheit und die Möglichkeit zur Collaboration sollen dabei gewährleistet bleiben, so der Konzern.

Samsung wird seine eigenen US IoT Aktivitäten federführend vom Samsung Strategy and Innovation Center, dem Global Innovation Center und von Samsung Research America aus steuern.

Unser Aufmacherfoto zeigt: Dr. Oh-Hyun Kwon, Vice Chairman and CEO of Samsung Electronics; Douglas L. (Doug) Davis, Senior Vice President and General Manager Internet of Things (IoT) Group bei Intel Corp.; Dean Garfield, President and CEO ITI

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.