Displayhersteller

ViewSonic frischt Digital Signage Portfolio auf

- Engagement bei Software, Fokus auf Collaborative und 4K: ViewSonic hat das internationale Programm mit Lösungen für Digital Signage erneuert . von Thomas Kletschke

ViewSonic Kiosk am PoS (Foto: ViewSonic)

ViewSonic Kiosk am PoS (Foto: ViewSonic)

Anfang bis Mitte Juni 2016 gingen mit der InfoComm und der Computex zwar wichtige Messen über die Bühne, auf denen ViewSonic sein aktuelles und kommendes Portfolio vorgestellt hat. Im Vergleich zu manch anderem Hersteller aus der Displayindustrie ist ViewSonic auch im B2C Geschäft stark verankert.

Während ViewSonic in Bereichen wie eGaming seine Stärken bei Screen Technologien ebenso zeigt wie bei Projektoren in verschiedenen Kategorien, ist der Bereich an Screens für AV und Digital Signage überschaubar, wird aber stetig ergänzt. Größen wie 43″, 46″, 55″ und 65″ gehören zum in DACH bestellbaren Programm. Zudem sind 70″ und 84″ lieferbar, den Bereich bis zu Small Signage decken Modelle in 32″ und 10″ ab.

Zudem setzt der Hersteller seit einiger Zeit auch auf Software. Auch hier ist ViewSonic am Ball geblieben. Vertikale Märkte wie Education werden mit kollaborativen Lösungen versorgt. Die interaktiven Flat Panel Displays CDE5561T (50″ Full HD), CDE6561T (65″ Full HD), CDE7061 (70″ Full HD) und CDE8452T (84″ Ultra HD 4K) verfügen über die interaktive ViewBoard 2.1 Annotation Software.

Neues 98 Zoll Flaggschiff - CDP 9800 (Foto: ViewSonic)

Neues 98 Zoll Flaggschiff – CDP 9800 (Foto: ViewSonic)

Damit greift ViewSonic den Trend zu Huddle Spaces/Rooms auf. So können interaktive Lernstationen in Schulen und kleinen, vernetzten Konferenzräumen in Unternehmen genutzt werden. Die Screens können in Android, iOS und Windows basierten Umgebungen genutzt werden.

Große Large Format Displays in Ultra HD hören bei ViewSonic aktuell bei 98″ auf. Im Programm markiert das Flagschiff CDP9800 aktuell das Maximum. Der Screen löst mit 3.840 x 2.160p auf. Als Luminanzwert werden im Datenblatt 500 cd/m² angegeben. Ein Rahmen aus Metall schützt den großen 4K Screen.

Das LFD wird geschützt und gegen Lichteinfall abgeschirmt (Anti-glare (AG) und Hard coating 3H). Der Betrachtungswinkel liegt bei 178º (hor./vert.). Als Verbindungen stehen 3 x HDMI und 1 x VGA zur Verfügung. Werden vier Displays in 2×2 daisy-chain betrieben, kann 4K Video Content über alle ausgespielt werden. Auf den deutschen Digital Signage-Webseiten wird der neue 98-Zöller aktuell noch nicht aufgeführt.

Für den Einsatz mit den eigenen Professional Screens setzt ViewSonic auf zwei Video Wall Lösungen, die SW-014 Video Wall Deployment Solution und die SW-015 Artistic Video Wall Deployment Solution. Neben üblichen Video Wall Funktionen können damit auch Artistic, Mosaic oder Multi-Zone Video Walls erstellt werden. Je nach zusätzlicher Hardware können bis zu 40 Displays mit 4K versorgt werden (1 x Standard PC) – oder 60 Displays mit 4K (1 x High End PC). Nutzbar ist die Software für zahlreiche Anwendungen einschließlich Digital-out-of-Home oder Kontrollräume.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.