DooH Großbritannien

Neue Videoboards – JCDecaux digitalisiert Londons Südwesten

- Außenwerber JCDecaux baut noch 2016 neue digitale Screens im Südwesten von London auf. Erst kürzlich kamen zwei große neue Videoboards in der Nähe der Putney Bridge hinzu. von Thomas Kletschke

Putney Bridge Showcase - neuer Standort mit zwei großen DooH Screens (Foto: JCDecaux)

Putney Bridge Showcase – neuer Standort mit zwei großen DooH Screens (Foto: JCDecaux)

Media Owner JCDecaux hat Mitte Juni 2016 den Standort Putney Bridge Showcase eingeweiht. An dieser Stelle sowie in der Umgebung sollen noch im laufenden Jahr weitere digitale Medien folgen – ob es sich dabei um große Videoboards handelt, oder um 84″ Screens teilte der börsennotierte Außenwerber zunächst nicht mit.

Der Südwesten Londons gilt als wohlhabende Gegend in der Metropole. Im Vergleich zu anderen gegenden der Millionenstadt ist das Publikum hier schwieriger zu erreichen. So ist der Anteil der Menschen, die eher wenig TV schauen oder die sechs Tage in der Woche unterwegs sind, hier besonders hoch. Mit OoH und Digital-out-of-Home lassen sich Menschen hier gut bis sehr gut erreichen.

Jetzt hat JCDecaux zwei große neue Screens in Überformatgröße in der Nähe von Barnes, Putney und Richmond in Betrieb genommen. Die Videoboards Putney Bridge Showcase sollen 1,4 Millionen zusätzliche Impressions über einen Zeitraum von zwei Wochen erreichen.

Wie Außenwerber JCDecaux mitteilte, sollen weitere digitale Flächen im Bereich South West London im Jahr 2016 ans Netz gehen, einschließlich Wandsworth und die A3. Zumindest in Nähe der großen Straße, die London mit Portsmouth verbindet, dürfte esich um große LED oder LCD Boards handeln, die geplant sind.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.